Difference between revisions of "Daniel Klajner"

From Theaterlexikon
Jump to: navigation, search
m (Textersetzung - „([a-zA-Z0-9)])"([a-zA-Z0-9(])“ durch „$1" $2“)
(Die Seite wurde geleert.)
Line 1: Line 1:
<nowiki>*</nowiki> 26.12.1963 Bülach ZH, eigentlich Daniel Kleiner. ∞ Isabel Devaux, Sängerin.
 
  
Aufgewachsen in Nigeria und Winterthur. Parallel zum Gymnasium ab 1981 Studium am Konservatorium Winterthur, 1985 Diplom des Schweizerischen Musikpädagogischen Verbands für Flöte und Blockflöte. 1985–89 Musikstudium (Komposition und Dirigieren) am Konservatorium und an der Musikhochschule Wien. 1987–89 Dirigent für Schauspielmusik und Operette am Stadttheater St. Pölten. 1989–92 am →[[Musiktheater der Orchestergesellschaft Biel, Biel BE|Musiktheater der Orchestergesellschaft Biel]], zunächst als Chordirektor und Korrepetitor, ab 1990 als erster Kapellmeister (unter anderem 1991 Uraufführung von →[[Martin Derungs]]’ "Anna Göldi", Regie: →[[Martin Markun]]). 1992–94 Musikalischer Oberleiter am Theater der Hansestadt Stralsund. 1994–96 Chefdirigent des Vorpommerschen Sinfonieorchesters Greifswald. 1995–98 Generalmusikdirektor am Städtebundtheater Hof (Saale). Gastverpflichtungen unter anderem regelmässig in Israel (beispielsweise in Rishon Le Zion und mit dem Beersheva Sinfonietta Orchestra), an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg (unter anderem Verdis "Rigoletto"), an der Komischen Oper Berlin, am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Theater Dortmund (unter anderem 1996 die deutsche Erstaufführung von Stewart Wallaces "Harvey Milk" und die szenische Neufassung von Philip Glass’ "La Belle et la Bête", Regie beide: John Dew) und am →[[Stadttheater Bern, Bern BE|Stadttheater Bern]] (1999 Puccinis "Tosca", 2000 Aribert Reimanns "Troades" und 2001 →[[Rolf Liebermann]]s "Medea"). Seit 1999 arbeitet er unter dem Namen Daniel Klajner. 2000/01 wurde er Generalmusikdirektor der Stadt Würzburg und damit Chefdirigent der Sinfoniekonzerte und Künstlerischer Leiter des Würzburger Mozart-Fests. 2002 debütierte er an der Opéra de la Bastille in Paris mit Liebermanns "Medea". Es folgten dort →[[Richard Wagner]]s "Der fliegende Holländer" und weitere Verpflichtungen in Frankreich (in Toulouse und Marseille).
 
== Auszeichnungen ==
 
* Mehrere Preise bei Dirigierwettbewerben.
 
 
----
 
 
 
''Autor: Frank Gerber''
 
 
 
----
 
Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:
 
 
Gerber, Frank: Daniel Klajner, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 994.
 
[[Category:A-Z|Klajner, Daniel]]
 

Revision as of 11:06, 12 October 2015