1 x 1 Theater, Bern BE

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freie Gruppe ohne feste Spielstätte

Leitung →Rudolf Bobber, der das 1 x 1 Theater initiierte mit der Idee, vorrangig Einpersonenstücke zu spielen. Bis in die neunziger Jahre produzierte es zweimal im Jahr ein Ein- oder Zweipersonenstück. Als erste Produktion zeigte das 1 x 1 Theater am 23.11.1984 die Uraufführung von Peter J. Betts’ Monodrama "Notbremse" (Regie: Verena Strasser, Darsteller: Bobber) im Obergeschoss des "Café B" in Bern (Münstergasse 50). Joop Admiraals "Du bist meine Mutter" kam am 19.2.1986 im →Theater am Zytglogge, das ab diesem Zeitpunkt als Spielstätte diente, zur Schweizer Erstaufführung (Regie: →Michael Oberer, Darsteller: Bobber). Oberer inszenierte auch Betts’ "Tag der Tulpen" (Darsteller: Bobber und Angela Kovács, uraufgeführt am 28.11.1986) und Thomas Strittmatters "Brach" (Schweizer Erstaufführung 16.2.1988, Darsteller: Bobber und →Elsbeth Gmür). Es folgten die Uraufführungen von →Ingeborg Kaisers "In Steinschuhen tanzen …" (23.11.1988, Regie: Strasser, Darstellerin: Kovács, Musik: →Patricia Jünger) und Tobias Biancones "Spitzel" (29.3.1989, Regie: Bobber, Darstellerinnen: Brigitte Bissegger und Maja Weber). Unter der Regie von →Rainer Zur Linde zeigte das 1 x 1 Theater 1994 die Schweizer Erstaufführung von Dario Fos "Johann vom Po entdeckt Amerika" (→Kleintheater Kramgasse 6, Bern BE, Darsteller: Bobber), und 1997 entstand die Aufführung "Reineke Fuchs" nach Goethe (im Münstergasskeller 48 in Bern aufgeführt, Darsteller: Margrit Jäggli, Bobber, Rudolf Jäggli). Ab 1994 veranstaltete das 1 x 1 Theater Autorenabende mit Texten von Marie Luise Kaschnitz (1994 im →Zähringer-Refigium, Bern), Wilhelm Busch (1997 im Münstergasskeller unter dem Titel "Der Vogel, scheint mir, hat Humor") und Erich Kästner (1999, Münstergasskeller).



Autorin: Pia Strickler



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Strickler, Pia: 1 x 1 Theater, Bern BE, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 524.