Aldo Huwyler

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 7.8.1932 Davos GR.

Zunächst kaufmännische Lehre und Tätigkeit als Bankkaufmann. Schauspielausbildung 1952–54 an der Abendschule des →Bühnenstudios Zürich, 1955 Privatunterricht bei →Heinz Woester und 1955–56 bei Hans-Helmut Dickow. Nach der Abschlussprüfung 1958 zunächst Externist am →Schauspielhaus Zürich, Stückverträge unter anderem beim →Theater 58 Zürich. Engagements 1959–61 am Zimmertheater Münster (Truffaldino in Goldonis "(Der Diener zweier Herren)"), 1960/61 als Gast an den Städtischen Bühnen Mainz, 1961–64 an der Burghof-Bühne Dinslaken (1962 Bluntschli in Shaws "(Helden)", Regie: →Gerd Kunath), 1964/65 am Kleinen Theater Bad Godesberg, 1965–67 am Schauspiel Cuxhaven, 1967 am Grenzlandtheater Aachen, 1968 am →Stadttheater Chur, 1968–71 am →Städtebundtheater Biel-Solothurn (unter anderem Erni Thurmann in →Cäsar von Arx’ "(Der Verrat von Novara)", Regie: →Franz Johann Danz, auch Fernsehaufzeichnung), 1971 bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall, 1971/72 am Stadttheater St. Pölten, 1972/73 am Landestheater Schleswig-Holstein in Rendsburg, 1973–76 am Heilbronner Theater, 1976/77 am Städtebundtheater Hof, 1977/78 am Landestheater Linz, 1978/79 am Städtebundtheater Biel-Solothurn, 1980/81 am Landestheater Salzburg, danach unter anderem auf Tournee mit der →Schauspieltruppe Zürich, am →Sommertheater Winterthur und am Stadttheater Chur sowie 1981–95 (zeitweise als Gast) erneut am Städtebundtheater Biel-Solothurn (unter anderem 1995 Rentier Krüger in Hauptmanns "(Der Biberpelz)", Regie: →Peter-Andreas Bojack).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Aldo Huwyler, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 895.

Normdaten