Alpodrom Theater, Chur GR

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Freie Gruppe, Produktionsgemeinschaft ohne feste Spielstätte

Das A. besteht seit 1993 und hat seither als freischaffender Produktionspool verschiedenste Projekte in den Bereichen Theater, Installation, Gastronomie und Tanzparty realisiert. In den Anfängen als Wanderbühne und mit Zirkuszelt auf Tournee im ganzen Alpenraum, widmet sich das Netzwerk um die Gründer Brigitte und Mathias Balzer-Brunold seit 1997 vermehrt formalen Experimenten am Rande des traditionellen Theaters. Seine Installationen, Happenings oder Performances sind Eingriffe in den öffentlichen Raum oder die Landschaft und verweisen dort auf abwesende oder nicht sichtbare Strukturen der Wirklichkeit. Das A. hat seinen Sitz heute im Gast- und Kulturhaus Marsoel Chur und führt Projekte im öffentlichen Raum sowie Gastspiele durch. Eigentümer, Rechtsträger und Betriebsführer des A. sind Brigitte und Mathias Balzer-Brunold. Das A. wird von der Stadt Chur und dem Kanton Graubünden subventioniert. Auswahl der wichtigsten bisherigen Projekte: 1993 Tournee mit O’Caseys "(Das Ende vom Anfang)" (Regie: Adrian Fry), 1994 Tournee mit Dorsts "(Die Kurve)" (Regie: →Barbara Liebster), 1994/95 "(Music Hall-Tanzzelt)" Chur (künstlerische Leitung: Mathias Balzer und Duri Bischoff), 1995/96 "(Tanzstatt)" Chur, 1996 und 1997 internationale Tournee mit der Eigenproduktion "(Alpsucht)" (Regie: Liebster), "(Tanzzelt 1997)" (künstlerische Leitung: Balzer und Not Vitali), 1999 Eigenproduktion "(Untergang nach Titanic)" von und mit →Max Rüdlinger (Regie: Balzer), 1999/2000 Jahres-Projekt "(ZONE)" mit verschiedenen Installationen (Leitung: Balzer), 2000 "(max – an adult entertainment)" mit Rüdlinger, 2001 "(global time)", Performance mit Rüdlinger.

Auszeichnungen

  • 1997 Preis der Jubiläumsstiftung UBS,
  • 1998 Förderpreis des Kantons Graubünden,
  • 2000 Förderpreis der Stadt Chur.


Autor: Jean Grädel



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Grädel, Jean: Alpodrom Theater, Chur GR, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 39.