Andreas Krähenbühl

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 13.11.1955 Zürich.

1974–77 Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar Wien. Engagements 1977/78 an der Badischen Landesbühne Bruchsal (unter anderem Karl in Hebbels "(Maria Magdalena)"), als Gast am →Schauspielhaus Zürich (1978 John in Clarks "(Ist das nicht mein Leben?)", Regie: Hermann Molzer), bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall (Lucentio in Shakespeares "(Der Widerspenstigen Zähmung)", Regie: Hans Gratzer), 1979–82 am →Stadttheater Bern (Teddy in Heiner Müllers "(Grosser Wolf)", jüngerer Mann in →Bertolt Brechts "(Die Kleinbürgerhochzeit)", der jüngere Knabe in Jahnns "(Medea)", Filch in Brecht/Weills "(Die Dreigroschenoper)"), daneben als Gast an der Volksoper Wien (Arab in Bernsteins "(West Side Story)"). Danach unter anderem am →Sommertheater Winterthur (1982 Roy in Neil Simons "(Ein seltsames Paar)", Vincent in Maughams "(Mein Freund Jack)"), am →Opernhaus Zürich (1983 Arab in Bernsteins "(West Side Story)", Regie und Choreografie: Helmut Baumann/→Jürg Burth), am →Stadttheater St. Gallen, 1984–87 am →Städtebundtheater Biel-Solothurn (unter anderem Christian in Kohout/Rostands "(Der arme Cyrano)", Regie: →Jean Grädel), erneut am Stadttheater Bern, am →Musiktheater der Orchestergesellschaft Biel (unter anderem 1987 Maultiertreiber in Dale Wassermans "(Der Mann von La Mancha)", musikalische Leitung: Vladimir Conta, Regie: Lya Dulizkaya), 1986–88 am →Stadttheater Luzern (1986 Idiot in →Max Frischs "(Andorra)", Regie: Jean-Paul Anderhub; Kellner/Therapeut in Botho Strauß’ "(Kalldewey, Farce)"; 1987 Georg in Nestroys "(Der Talisman)"), danach unter anderem bei den Freilichtspielen Schwäbisch-Hall und erneut als Gast am Stadttheater St. Gallen.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Andreas Krähenbühl, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1027.

Normdaten