Armin Kopp

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 25.3.1959 Graz (A). Sohn des Regisseurs und Theaterleiters Harald K. ∞ Brigitte Frey, Schauspielerin und Sängerin.

Schauspielausbildung an der Schauspielschule Graz, 1982 Diplomprüfung vor der paritätischen Prüfungskommission Wien. 1983–87 Engagement am →Stadttheater Bern, dort unter anderem Franz Moor in Schillers "Die Räuber" (Regie: →Urs Bircher/→Martin Kreutzberg), Horace in Molières "Die Schule der Frauen" (Regie: →Charles Joris), Pjotr in Gorkis "Die Kleinbürger" (Regie: →Wolfram Krempel), Titelrolle in Goethes "Torquato Tasso" (Regie: Rüdiger Hacker), Ariel in Shakespeares "Der Sturm" (Regie: →Peter Borchardt) und Konstantin in Tschechows "Die Möwe" (Regie: Krempel). 1987–90 Ensemblemitglied der Städtischen Bühnen Nürnberg (unter anderem Tempelherr in Lessings "Nathan der Weise", Kilroy in Woody Allens "Vorsicht, Trinkwasser" und Duperret in Peter Weiss’ "Marat/Sade"). Seit 1990 arbeitet K. als freischaffender Schauspieler und Regisseur, vor allem in der freien Szene. Er spielte unter anderem am Volkstheater Fürth (1990 Jago in Shakespeares "Othello" und Stefan in Barillys "Butterbrot"), bei der →Claque Baden (1992 Rotgesicht in Taboris "Weisman und Rotgesicht"), am →Kleintheater Kramgasse 6 in Bern (1993 Nelson in William Mastrosimones "Sunshine"), im →Tojo der Reitschule Bern (Hermann Wurm in Werner Schwabs "Volksvernichtung oder Meine Leber ist sinnlos"), mit der →Commedia Bern im Alten Schlachthaus/→Schlachthaus Theater Bern (1999 Hanrahan in Richard Dressers "Unter der Gürtellinie") sowie mit dem Theater XL Basel (Freund in August Stramm/Oswald Lipferts "Dreiraff oder Die reinste Entsorge", Regie: Lipfert). Zudem gastierte K. mehrmals am →Atelier-Theater Bern. Er inszenierte mit dem Spiegeltheater Zürich unter anderem 1995 Gundi Ellerts "Lenas Schwester" und 1998 Patrick Boltshausers "Der Vogelfänger". Tätigkeit als Sprecher.



Autorin: Angelika Hunziker



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Hunziker, Angelika: Armin Kopp, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1021.

Normdaten