Beatrice Maurer

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 21.6.1944, Bürgerin von Schmiedrued AG. ∞ Dieter Reible, Regisseur.

Schauspielausbildung bei →Werner Kraut in Düsseldorf. Erste Engagements führten sie 1967/68 ans Marburger Schauspiel, 1969 als Gast ans →Schauspielhaus Zürich (Molly in Arnold Weskers "Die Küche") und 1969/70 an die Städtischen Bühnen Frankfurt am Main, wo ihre langjährige Zusammenarbeit mit Reible begann. Unter seiner Regie verkörperte sie dort Konstanze in Shakespeares "König Johann" und die Titelrolle in der Uraufführung von Peter Hacks’ "Omphale". 1972–76 war sie unter der Schauspieldirektion von Reible zunächst als Gast, ab 1974 als festes Ensemblemitglied an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel engagiert. Dort spielte sie unter anderem Kattrin in →Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder", Gina in Ibsens "Die Wildente" und die gnädige Frau in Genets "Die Zofen" sowie unter der Regie von Reible Lady Milford in Schillers "Kabale und Liebe", Kate in Pinters "Old Times", Julie in Büchners "Dantons Tod", Elektra in Euripides’ "Orestes" und die Generalin in Thomas Bernhards "Die Jagdgesellschaft". 1977 war sie an den Ruhrfestspielen Recklinghausen verpflichtet (Virgilia in Shakespeares "Coriolan", Regie: →Hans Hollmann; dieselbe Rolle 1977/78 als Gast am Thalia Theater Hamburg), 1977/78 am →Theater am Neumarkt in Zürich (unter anderem Dora Duljebow in Camus’ "Die Gerechten", Regie: Reible). Gemeinsam mit Reible erarbeitete sie Ende der siebziger Jahre "Das Medea-Spiel" nach Euripides, das sie im Warschauer Teatr Stara Prochownia uraufführten und anschliessend über mehrere Jahre als Gastspiel zeigten (am Theater am Neumarkt, am →Städtebundtheater Biel-Solothurn und an zahlreichen Bühnen in Deutschland). 1979 war M. als Gast und 1979/80 als Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel engagiert, wo sie unter anderem Hedda in Botho Strauß’ "Bekannte Gesichter, gemischte Gefühle", Heloisa in Stefan Schütz’ "Heloisa und Abaelard" und Gräfin Werdenfels in →Frank Wedekinds "Der Marquis von Keith" verkörperte (Regie jeweils: Reible). 1981 spielte M. am Badischen Staatstheater Karlsruhe Kunigunde von Thurneck in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn", 1984 am Städtebundtheater Biel-Solothurn die Titelrolle in Goethes "Iphigenie auf Tauris" (Regie: →Peter-Andreas Bojack), 1987 am Schauspiel Bonn im dreiteiligen Projekt unter dem Titel "Vom Ende der Helden" in den beiden Stücken "Sieben gegen Theben" von Aischylos und "Mauser" von Heiner Müller (Regie: →Horst Zankl).



Autor: Redaktion



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Redaktin: Beatrice Maurer, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1208.

Normdaten