Bernadette Vonlanthen

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 16.4.1956 Düdingen FR, † 13.6.2000 Berlin (D).

Zunächst Kindergärtnerin, 1977–81 Schauspielausbildung am →Konservatorium für Musik und Theater Bern, daneben als Gast und 1981–88 am →Stadttheater Bern (bis 1984 als Ensemblemitglied), wo sie zahlreiche Rollen verkörperte, darunter 1981 Helena in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", 1982 Lucy in →Bertolt Brecht/Weills "Die Dreigroschenoper" (Regie beide: →Peter Borchardt), Mariane in Molières "Tartuffe" (Regie: Rüdiger Hacker), die Titelrolle in Schillers "Die Jungfrau von Orléans" (Regie: Michael Fröhling) und Yvette in Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder" (Regie: Jaroslav Gillar), 1983 Gretchen in Goethes "Faust I" (Regie: Borchardt) und Lena in Büchners "Leonce und Lena" (Regie: Hacker), 1984 Karoline in Horváths "Kasimir und Karoline" (Regie: →Urs Bircher/→Martin Kreutzberg) und Porzia in Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" (Regie: Borchardt), 1985 Journalistin in der Uraufführung von René Schickeles "Am Glockenturm" (Regie: →Eike Gramss), 1987 Nina in Tschechows "Die Möwe" (Regie: →Wolfram Krempel) und die Titelrolle in Racines "Phädra" (Regie: Ralf Milde). Es folgten Engagements 1988–90 am Landestheater Württemberg-Hohenzollern in Tübingen und 1990–95 am Schauspielhaus Bochum. Dort spielte sie unter anderem Frau Bergmann in →Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen" (Regie: Volker Schmalöer), Spelunken-Jenny in Brecht/Weills "Die Dreigroschenoper", Wassilissa in Gorkis "Nachtasyl" (Regie: Niels-Peter Rudolph), Die Frau in Brechts "Der gute Mensch von Sezuan" (Regie: Frank-Patrick Steckel), Majorin in Lenz’ "Der Hofmeister oder Vorteile der Privaterziehung" (Regie: →Urs Troller), Leonore Pfannschmidt in Hauptmanns "Dorothea Angermann" (Regie: Herbert König), die Titelrolle in Brechts "Die heilige Johanna der Schlachthöfe" und Königin Gertrud in Shakes­peares "Hamlet" (Regie jeweils: Steckel). Danach arbeitete V. als freischaffende Schauspielerin, gastierte unter anderem an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin und trat als Chanteuse mit Chansonabenden auf. Auftritte in Film und Fernsehen, so in Judith Kennels "Zornige Küsse" (1999).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Bernadette Vonlanthen, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2026.

Normdaten