Bettina Stucky

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.4.1969 Bern. ∞ 2001 →Nicolas Rosat, Schauspieler.

Nach der Matura in Basel 1988–92 Schauspielausbildung am →Konservatorium für Musik und Theater Bern (Abschlussarbeit: Gertrude in Shakespeares "Hamlet", Regie: →Stephan Müller). 1992–94 Engagement an den Wuppertaler Bühnen, ab 1994 als freischaffende Schauspielerin Gastverpflichtungen unter anderem am Staatstheater Kassel, am Theaterhaus Jena, bei der von →Stefan Bachmann mitgegründeten Freien Gruppe Theater Affekt in Berlin (1997 Sonny in Daniel Calls "Gärten des Grauens", Regie: Ricarda Beilharz) und am →Theater Basel (ab 1995, beispielsweise 1998 Anita Wucht in Dea Lohers "Tätowierung", Regie: Inga Helfrich). 1998–2001 Festengagement unter der Schauspieldirektion Bachmanns am Theater Basel, dort unter anderem 1998 Mitwirkung in →Ruedi Häusermanns Projekt "Das Beste aus: Menschliches Versagen (Folge 1)", 1999 Mädchen in Koltès’ "Roberto Zucco" (Regie: →Barbara Frey), Warja in Tschechows "Der Kirschgarten" (Regie: Stefan Pucher) und Berta in der Uraufführung von Thomas Braschs Kotzebue-Adaptation "Stiefel muss sterben" (Regie: →Katharina Thalbach), 2000 Evelyn Steinbach in "Staulage Nordföhn" nach Rick Moodys "Der Eissturm" (Regie: Barbara Bürk) und Sophie in →Frank Wedekinds "Franziska" (Regie: Bachmann) sowie 2001 Irene Prantl in Horváths "Glaube Liebe Hoffnung" (Regie: Albrecht Hirche). Im Herbst 2001 wechselte S. ans →Schauspielhaus Zürich, wo sie bereits 2000 in →Christoph Marthalers "Hotel Angst" gastiert hatte. Dort spielte sie unter anderem Natalja Ivanovna in Tschechows "Drei Schwestern" (Regie: Pucher) sowie in Schuberts "Die schöne Müllerin" (Regie: Marthaler). 2003 verkörperte S. ihre erste Filmrolle: die Titelrolle in Stina Werenfels’ Fernsehfilm "Meier Marilyn" (Schweizer Fernsehen DRS).

Auszeichnungen

  • 1999 O. E. Hasse-Preis der Akademie der Künste Berlin,
  • 2002 Alfred-Kerr-Darstellerpreis sowie Nachwuchsschauspielerin des Jahres in der Kritikerumfrage der Zeitschrift "Theater heute",
  • 2004 Schweizer Filmpreis für die beste Hauptrolle (für "Meier Marilyn").

Literatur

  • Meier, Simone: Nicht nach Moskau und nicht nach Marseille. Ein Portrait der Zürcher Schauspielerin B. S. In: Theater heute 6/2002.


Autor: Alfred Ziltener



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Ziltener, Alfred: Bettina Stucky, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1771.

Normdaten