Buschi Luginbühl

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 15.5.1942 Kriens LU, eigentlich Alfred Otto L.

Nach einer Lehre als Hochbauzeichner und einer Weiterbildung zum Architekten war L. zehn Jahre als selbstständiger Architekt in Luzern tätig. 1972–78 als Regisseur, Dramaturg, Spieler und Produktionsleiter massgeblich beteiligt an den Freilichtaufführungen der →Luzerner Spielleute. Gründer und Leiter des Theaters für Kinder "Bobibibifax", Vorstandsmitglied →ASTEJ, theaterpädagogische Arbeiten und Animationen, Lehrer für "Theateranimation" am Städtischen Lehrerseminar Luzern. 1978–80 Ausbildung zum Hörspielregisseur und Radiojournalist bei Radio DRS, Stage bei Fernsehen DRS. Seither freie Mitarbeit als Regisseur bei Radio DRS. 1981–84 Dramaturg und Regisseur am Theater am Kirchplatz in Schaan (FL). Als Schauspieler gastierte L. unter anderem am →Stadttheater Luzern (1983 Gefängniswärter in der Uraufführung von Gisela Widmers "Klara Wendel", Regie: Jean-Paul Anderhub). 1984 zusammen mit seiner Lebenspartnerin →Franziska Kohlund Gründung des Freien Theaters →Il Soggetto, dort Koleiter, Regisseur und Schauspieler: Henker in →Wolfgang Hildesheimers "Mary Stuart", Kent in Shakespeares "King Lear", Petros in Ahlsens "Philemon und Baukis", Cromo in Pirandellos "Die Riesen vom Berge", Inspektor in Sartis "La Barbona", Kaplan in Inclans "Worte Gottes", Zachi in Goldonis "Der Diener zweier Herren". Inszenierungen bei den Luzerner Spielleuten, beim Kinder- und Jugendtheater →Spatz & Co. Baden, beim →Smomos & Smomos Theater Etzgen, am →Theater für den Kanton Zürich (1980/81 L.s eigenes Kinderstück "De Chappeschreck"), am Theater am Kirchplatz Schaan, am Staatstheater Braunschweig (unter anderem 1996 "Till Eulenspiegel" von Christa und Gerhard Wolf); 1988, 1991 und 1994 war er Produktionsleiter und Dramaturg bei den Tellspielen Altdorf (→Tellspiel- und Theatergesellschaft Altdorf). Zusammen mit Kohlund inszenierte L. 1998 für das →Landschaftstheater Ballenberg Jewgenij Schwarz’ "Der Drache" und verkörperte die Rolle des Lanzelot. Diverse Arbeiten als Autor, Dramaturg, Übersetzer und Texter. 2000 gab L. zusammen mit Ernst Halter und Ernst Scagnet das Buch "Volkstheater in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein" heraus.



Autor: Jean Grädel



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Grädel, Jean: Buschi Luginbühl, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1138.

Normdaten