Christine Richard

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.5.1954 Karl-Marx-Stadt (DDR, heute: D).

Aufgewachsen in Köln und Rottweil. 1973–79 Studium der Germanistik, Geschichte und politischen Wissenschaften in Freiburg im Breisgau. Erstes und zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien. Neben ihrer Lehrtätigkeit am Fürstenberg-Gymnasium in Donaueschingen schrieb R. Theater- und Tanzkritiken für die "Badische Zeitung". Nach der Ausweitung ihrer publizistischen Tätigkeit ("Die Deutsche Bühne", "Die Zeit", "Frankfurter Rundschau") quittierte sie den Schuldienst, volontierte bei der "Badischen Zeitung" und wechselte 1988 zur "Basler Zeitung" (Kürzel: chr.). Als Mitarbeiterin der Feuilletonredaktion reflektierte sie das Theater- und Tanzgeschehen vorwiegend in der Schweiz, verfasste auch Film- und Literaturkritiken sowie kulturpolitische Beiträge und Serien. 1996–2004 war R. als Feuilletonredaktorin zuständig für die Theaterberichterstattung der "Basler Zeitung" (Artikel über die gesamte deutschsprachige Theaterlandschaft), seit 2004 ist sie als Redaktionsmitglied des Ressorts Kulturmagazin der "Basler Zeitung" als Literaturkritikerin tätig. Publikationen in Lexika, im Jahrbuch des International Theatre Institute (ITI) und in verschiedenen Fachzeitschriften ("Ballett international/Tanz aktuell"; ab 1988 regelmässig Rezensionen und Kolumnen in "Theater heute"). Mitglied diverser Jurys, Förder- und Auswahlgremien, darunter der "Mülheimer Theatertage" für Gegenwartsdramatik und 1999–2001 des Berliner Theatertreffens.



Auteur: Tobias Hoffmann-Allenspach



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Hoffmann-Allenspach, Tobias: Christine Richard, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1491.

Normdaten