Cla Biert

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 26.7.1920 Scuol GR, † 19.3.1981 Cuira GR. ∞ →Angelica Biert, actura. Bab dal pianist Risch B.

Seminari da magisters a Cuira, studi da magister secundar a Turitg, Genevra e Losanna. Magister secundar 1947–51 a Ftan, 1951–56 a Zuoz e dapi il 1956 a Cuira. Grond interess per la chanzun populara, rimna ed interpretescha chanzuns rumantschas. Suenter uras da ghitarra, tranter auter tar →Men Rauch e Peter Feider, instrucziun da clavazin e teoria da musica. Activitads multifaras per il teater: dal 1946 actur e collavuratur tranter auter en la gruppa da teater La →Culissa. Per La Culissa scriva el ensemen cun Rauch e →Jon Semadeni ils dus programs da cabaret "La Panaglia" (1951) e "La travaglia dal docter Panaglia" (1954). Autur da plirs sketschs en rumantsch e tudestg per differentas occurrenzas ch’el represchenta ensemen cun Angelica B.: per exempel "O wie wohl ist mir am Abend", "Schi-Ferie", "Das Tipp-Mamsell", "Skilehrer Peeg and Lady Holliday" (tudestg svizzer ed englais), "Skilehrer Gieri and Lady Holliday" (sursilvan ed englais) e "La gazetta". 1959 gioga B. la rolla dal "cuvi" en "La chalgera chapriziusa" da García Lorca (translaziun: →Andri Peer; producziun per l’Uniun dals Grischs a Cuira, reschia: →Tista Murk); il 1963 actur en "Il triarch" da Murk, represchentaziun al Teater da la citad da Cuira (→Stadttheater Chur, Chur GR, la truppa vegn furmada aposta per questa producziun, reschia: Murk); il 1965 reschia dad "Il saltar dils morts" (→Saut dals morts) da →Gion Antoni Derungs, represchentaziun al Teater da la citad da Cuira. Scriva numerusas istorgias curtas ed il roman "La müdada" (1962). Engaschament per la litteratura per giuvenils, differentas translaziuns, lavurs schurnalisticas per gasettas rumantschas, collavuraziun a l’emissiun culturala rumantscha "Il balcun tort". 1968–70 president da l’Uniun da scripturas e scripturs rumantschs.




* 26.7.1920 Scuol GR, † 19.3.1981 Chur GR. ∞ →Angelica Biert, Schauspielerin. Vater des Pianisten Risch B.

Lehrerseminar in Chur, Sekundarlehrerstudium in Zürich, Genf und Lausanne. Anstellung als Sekundarlehrer 1947–51 in Ftan, 1951–56 in Zuoz und ab 1956 in Chur. Grosses Interesse für das rätoromanische Volkslied, Sammler und Interpret rätoromanischer Lieder. Nach Gitarrenunterricht unter anderem bei →Men Rauch und Peter Feider, Unterricht in Klavier und Musiktheorie. Vielseitige Tätigkeit für das Theater: Ab 1946 Schauspieler und Mitarbeiter unter anderem in der Theatergruppe Die →Culissa. Für Die Culissa gemeinsam mit Rauch und →Jon Semadeni Verfasser der beiden Cabaretprogramme "La Panaglia" (Das Butterfass, 1951) und "La travaglia dal docter Panaglia" (Die Mühsal des Doktor Panaglia, 1954). Autor von mehreren kurzen Sketchen für verschiedene Anlässe in rätoromanischer und deutscher Sprache, die er und Angelica B. aufführten: unter anderem "O wie wohl ist mir am Abend", "Schi-Ferie", "Das Tipp-Mamsell", "Skilehrer Peeg and Lady Holliday" (schweizerdeutsch und englisch) und "Skilehrer Gieri and Lady Holliday" (sursilvan und englisch) und "La gazetta". 1959 trat B. als Schauspieler in der Rolle des "cuvi" in García Lorcas "La chalgera chapriziusa" auf (Produktion für die Uniun dals Grischs in Chur, Regie: →Tista Murk, Übersetzung von →Andri Peer, deutscher Titel: "Die wundersame Schustersfrau"); 1963 Schauspieler in Murks "Il triarch" (Der Triarch), Aufführung im →Stadttheater Chur, Chur GR (die Truppe wurde eigens für diese Produktion zusammengestellt, Regie: Murk); 1965 Regie von →Gion Antoni Derungs’ "Il saltar dils morts" (→Saut dals morts), Aufführung im Stadttheater Chur. Autor von zahlreichen Kurzgeschichten und dem Roman "La müdada" (1962, deutsche Übersetzung 1984 "Die Wende"). Engagement für die Jugendliteratur, verschiedene Übersetzungen, journalistische Arbeiten für rätoromanische Zeitungen, Mitarbeit an der rätoromanischen Kultursendung "Il balcun tort". 1968–70 Präsident der Uniun da scripturas e scripturs rumantschs, des rätoromanischen Schriftstellerverbands.

Distincziuns

  • 1976 premi da renconuschientscha dal chantun Grischun.

Litteratura

  • Deplazes, Gion: Funtaunas, Istorgia da la litteratura rumantscha per scola e pievel, tom 4, Lia Rumantscha, Cuira 1993.

Relasch

  • Archiv svizzer da litteratura, Berna.


Autura: Annetta Ganzoni



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Ganzoni, Annetta: Cla Biert, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 199–200.

Normdaten