Claude Perrottet

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 15.1.1941 Basel, † 16.1.2001 Zürich. Sohn des Bühnenbildners →André P. von Laban, Enkel der Tanzpädagogin →Suzanne P. und des Tänzers und Choreografen →Rudolf von Laban.

Nach der Matura und dem Primarlehrerdiplom 1958–60 Tanzausbildung bei →Vera Pasztor in Zürich, 1960/61 an der Folkwang Hochschule in Essen sowie 1961–63 und 1964/65 am Laban Art of Movement Studio in Addlestone. 1965 Diplom als Movement Specialist. P. tanzte mit den professionellen Truppen Laban Dancers und British Dance Drama Center unter Gerard Bagley und unterrichtete in Essex. Seit 1969 war er in der Schweiz bei der Schweizerischen Lehrerfortbildung SVHS, der Klubschule Migros und verschiedenen Tanzschulen pädagogisch tätig, ebenso im Ausland. Daneben tanzte er eigene Soli, choreografierte Duos und Gruppenstücke mit Laien und Berufstänzern für kleine Tourneen und hielt Vorträge. 1978 gründete er in Zürich das "Tanzforum" mit dem Ziel, das zeitgenössische Tanz- und Bewegungsschaffen zu fördern, eine Plattform für Talente anzubieten und Einzelauftritte in Gesamtprogramme zu integrieren. Das "Tanzforum" wurde bis 1982 alljährlich veranstaltet und bot den meisten freien Tanzschaffenden, die in den achtziger und neunziger Jahren die Szene bestimmten, erste Auftrittsmöglichkeiten. Seit 1980 führte P. eine eigene Ausbildungsstätte für Ausdruckstänzer, Pädagogen und tanzwissenschaftlich Orientierte und organisierte regelmässig internationale Sommer- und Winterintensivkurse nach Laban und Laban-Tanzfeste mit der wieder entdeckten Sparte Bewegungschor. Sein Zentrum für Bewegungskunst in Zürich besteht weiter. Eigene Werke: "Ausdruck in Bewegung und Tanz. Ein Handbuch der Bewegungs- und Tanzerziehung auf der Grundlage der Konzepte Rudolf von Labans" (1983), Übersetzungen und kommentierte Ausgaben von Werken Rudolf von Labans (1988 "Die Kunst der Bewegung", 1989 "Ein Leben für den Tanz" und 1991 "Choreutik"), "Raumtanz. Zwölf choreutische Tanzetüden von Lisa Ullmann, aufgeschrieben in Kinetografie/Labanotation und kommentiert von C. P." (1995) sowie Herausgabe des schuleigenen Bulletins "Tanzblättchen".

Auszeichnungen

  • 1999 Ehrengabe der Stadt Zürich.


Autorin: Ursula Pellaton



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Pellaton, Ursula: Claude Perrottet, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1393–1394.