Daniel Washington

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 1955 Summerville (USA). ∞ →Nadine Asher, Sängerin und Gesangspädagogin.

Gesangsstudien in den USA an der Furman University und an der Northwestern University. W. war 1979/80 Mitglied des →Internationalen Opernstudios Zürich und gehörte 1980/81 zum Ensemble des →Opernhauses Zürich, wo er unter anderem als Crown in Gershwins "Porgy and Bess" und Marcello in Puccinis "La Bohème" auftrat. 1982–87 folgte ein Engagement am →Stadttheater Luzern. Als stimmgewaltiger, schauspielerisch intensiver Kavalier- und Charakterbariton verkörperte er dort Don Pizarro in Beethovens "Fidelio", Escamillo in Bizets "Carmen", Kalif in Cornelius’ "Der Barbier von Bagdad", Doktor Malatesta in Donizettis "Don Pasquale", Valentin in Gounods "Faust", Guglielmo in Mozarts "Così fan tutte" und die Titelpartie in dessen "Don Giovanni", Marcello in Puccinis "La Bohème" sowie die Verdi-Partien Renato in "Un ballo in maschera", Miller in "Luisa Miller", Simon Boccanegra in der gleichnamigen Oper und Giorgio Germont in "La Traviata". Im Rahmen der Internationalen Musikfestwochen Luzern 1984 sang W. in einer szenischen Realisation von →Frank Martins "Le Mystère de la nativité"in der Jesuitenkirche die Partien des Adam und Joseph. Seit 1987 freischaffend, verfolgte W. von seinem Wohnort Ebikon bei Luzern aus eine zunehmend internationale Karriere. Diese führte ihn unter anderem an die Bad Hersfelder Festspiele, ans Theater des Westens Berlin, nach Birmingham, an die Hamburgische Staatsoper (Marcello), nach Lüttich, an die Covent Garden Opera London, ans Teatro Massimo Palermo (Jochanaan in Richard Strauss’ "Salome"), an die Palm Beach Opera (Wolfram von Eschenbach in →Richard Wagners "Tannhäuser"), ans Saarländische Staatstheater Saarbrücken (Amonasro in Verdis "Aida") sowie ans Teatro la Fenice Venedig (Porgy in Gershwins "Porgy and Bess"). Als Porgy trat W. auch häufig in konzertanten Aufführungen des Werkes auf, etwa in Berlin (mit den Berliner Philharmonikern unter Sir Simon Rattle), Montreal (unter →Charles Dutoit), in den USA, in Rotterdam, Utrecht sowie 2003 in der Tonhalle Zürich. Zahlreiche Verpflichtungen als Konzert- und Liedersänger in Europa und in den USA. Gesangspädagogische Tätigkeit 1995–98 in Luzern. Lebt seit 2002 wieder in den USA.



Autor: Paul Suter



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Suter, Paul: Daniel Washington, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2052–2053.

Normdaten