Daniele Muscionico

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 10.11.1962 Buchs SG.

Schon während der Schulzeit Mitwirkung in Amateurensembles; mehrere Jahre lang Darstellerin beim Diogenes-Theater in Altstätten und später beim Theater Team Zürich. 1981–88 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Publizistik an der Universität Zürich. 1988 Volontärin bei der "Neuen Zürcher Zeitung", seit 1989 redaktionelle Mitarbeiterin der Lokalredaktion, seit 1994 Redaktorin der Seite "Zürcher Kultur", an deren Aufbau sie massgeblich beteiligt war (Kürzel: M. D.). M. arbeitet in den Bereichen Theater und Fotografie und berichtet regelmässig über die Theaterszene im Grossraum Zürich (insbesondere über Kabarett-Produktionen), darüber hinaus über freies Theater und Kleinkunst in der übrigen Deutschschweiz. Seit 2002 Autorin der "NZZ am Sonntag": Beiträge über kulturelle und gesellschaftliche Themen, unter anderem ebenfalls über Theater. Verfasserin verschiedener Beiträge in Festschriften und Sammelpublikationen. 1996 Mitglied der ersten Jury des ZKB-Förderpreises am →Zürcher Theaterspektakel, seit 2001 in den Jurys des Deutschen Kleinkunstpreises, des Salzburger Stiers und des Surprix (Innovationspreis im Rahmen des Schweizer Kleinkunstpreises "Goldener Thunfisch", verliehen von der →KTV).

Auszeichnungen

  • 2004 Zürcher Journalistenpreis.


Autor: Tobias Hoffmann-Allenspach



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Hoffmann-Allenspach, Tobias: Daniele Muscionico, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1298.

Normdaten