Dieter Moor

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 1.5.1958 Zürich.

1975–78 Schauspielausbildung an der →Schauspiel-Akademie Zürich. 1978 Debüt am →Kleintheater Kramgasse 6 in Bern als José in →Bertolt Brechts "Die Gewehre der Frau Carrar". Erstes festes Engagement 1978–80 am Landestheater Württemberg-Hohenzollern in Tübingen (unter anderem Karl Moor in Schillers "Die Räuber"). 1980–84 nicht bühnentätig, unter anderem tätig als Kioskpächter, Chauffeur, Telefon-Marketing-Agent in Zürich und Besitzer eines Grill-Restaurants in Sri Lanka. 1984 gastierte M. am →Theater am Neumarkt Zürich (Smith/Tony/Matt in Dario Fos "Die Oper vom grossen Hohngelächter", Regie: Heide Capovilla), dann war er vorwiegend an Wiener Bühnen tätig: am Theater Gruppe 80, am Ensemble-Theater (Titelrolle in Büchners "Woyzeck"), am Volkstheater (1986 Ajaxerle in Raimunds "Der Bauer als Millionär"), am Theater in der Josefstadt (1987 Rittmeister Rosenzopf in Lernet-Holenias "Ollapotrida"), daneben diverse Rollen in Fernsehfilmen und -serien. M. ist vorwiegend als Fernsehmoderator tätig, unter anderem moderierte er 1984–91 die Kultursendung "Kunst-Stücke" (ORF), 1993–94 das Medienmagazin "Canale Grande" (Vox), 1997–98 die Talksendung "Night-Moor" und 1998–99 im Schweizer Fernsehen DRS die Late-Night-Show "Moor".

Auszeichnungen

diverse Fernsehpreise, darunter

  • "Silbernes Kabel",
  • "Goldener Gong",
  • "Tele-Star".


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Dieter Moor, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1268–1269.

Normdaten