Elena Moşuc

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.1.1964 Iasi (RO).

Zunächst Grundschullehrerin, studierte dann Gesang an der Volkshochschule für Kunst und Gesang in Iasi bei Dan Priscornic und am Konservatorium George Enescu in Bukarest. In der Spielzeit 1989/90 war sie Mitglied des Chors des Opernhauses von Iasi, debütierte dort aber bereits 1990 als Königin der Nacht in Mozarts "Die Zauberflöte". Es folgten noch während des Studiums die Titelpartie in Donizettis "Lucia di Lammermoor", Gilda in Verdis "Rigoletto" und Violetta Valéry in dessen "Traviata". Sie gewann 1990 den Internationalen Wettbewerb der ARD in München und 1991 einen Concours in Monte Carlo. Mit der Partie der Königin der Nacht gastierte sie am Theater am Gärtnerplatz in München, an der Staatsoper Wien, an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf-Duisburg, in Hamburg, Rom und am →Opernhaus Zürich. Dort ist sie seit 1991 Mitglied des Hauses und sang unter anderem die Titelpartien in Donizettis "Lucia di Lammermoor" und "Linda di Chamounix", die Verdi-Partien Gilda, Violetta sowie Luisa in "Luisa Miller", Elvira in Bellinis "I puritani", die Richard-Strauss-Partien Zerbinetta in "Ariadne auf Naxos", Sophie in "Der Rosenkavalier" und Aminta in "Die schweigsame Frau" (2001, Regie: Jonathan Miller, musikalische Leitung: Christoph von Dohnányi), die drei Frauengestalten Olympia, Antonia und Giulietta in Offenbachs "Les Contes d’Hoffmann", Konstanze in Mozarts "Die Entführung aus dem Serail" und Donna Anna in dessen "Don Giovanni", Antonida in Glinkas "Iwan Sussanin" und Micaëla in Bizets "Carmen". Spätestens seit 2000 hat sich M. erfolgreich auf den grossen internationalen Bühnen etabliert und tritt unter anderem in München, Wien, Dresden, Hamburg, Berlin, Paris, London, in der Arena di Verona (2001 als Gilda und Violetta) sowie in Japan und China auf. Zahlreiche Einspielungen auf Tonträger.

Auszeichnungen

  • 1993 Europäischer Förderpreis für Musik,
  • 1995 Premio Bellini d’Oro.


Autorin: Nina Debrunner



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Debrunner, Nina: Elena Moşuc, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1281.