Elvira Plüss

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 18.10.1953 Luzern.

Nach dem Gymnasium 1973–76 Tanzausbildung an der Sigurd Leeder School of Dance in Herisau (→Sigurd Leeder), 1976–78 Schauspielausbildung bei →Norbert Klassen in Bern sowie in Berlin. Ab 1977 erste Gastengagements am Schiller-Theater Berlin (Madame de Folle-Verdure in Offenbachs "Pariser Leben", Regie: →Hans Hollmann), an den Städtischen Bühnen Köln und 1979/80 am Thalia-Theater Hamburg (unter anderem diverse Rollen in beiden Teilen von Goethes "Faust", Regie: Hollmann), 1980/81 Ensemblemitglied des Jungen Theaters Göttingen (Hermia in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Karoline in Horváths "Kasimir und Karoline", Lucile in Büchners "Dantons Tod"), 1982/83 an den Städtischen Bühnen Freiburg im Breisgau (Titelrolle in Kleists "Das Käthchen von Heilbronn" und Kurfürstin in dessen "Prinz Friedrich von Homburg", Mizzi in →Ulrich Becher/Peter Preses’ "Der Bockerer"). Danach als freischaffende Schauspielerin tätig. 1986–87 Studienaufenthalt in Amerika, Fortbildung am Lee-Strasberg-Studio und am Hagen-Berghof-Studio in New York. 1987/88 als Gast am →Stadttheater Luzern (Constantia in Nestroys "Der Talisman"), danach unter anderem in Zürich beim →Theater Coprinus, beim →Kitz – Junges Theater Zürich und bei der →Komedie (unter anderem Isa in "Yvonne im Trieb-Werk" nach Gombrowicz’ "Yvonne, Prinzessin von Burgund" und Rosetta in Büchners "Leonce und Lena", Regie jeweils: →Federico Emanuel Pfaffen). P., die sich 1990–93 am Kantonalen Lehrerseminar Luzern zur Primarlehrerin ausbilden liess, war als Autorin und Regisseurin an diversen Schultheaterproduktionen beteiligt. Als Regisseurin arbeitete sie auch mit Laiengruppen wie der →Theatergesellschaft Malters (2002 Horváths "Kasimir und Karoline" in der Mundartbearbeitung von →Paul Steinmann). 1997 wurde im Kellertheater Altdorf ihr Einakter "Blumen für Marie" uraufgeführt, zusammen mit Elfie Rieglers "Ganz nah bei dir" (Regie beide: P.). Sie wirkte zudem in diversen deutschen und Schweizer Hörspielen mit und übernahm Film- und Fernsehrollen.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Elvira Plüss, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1418–1419.

Normdaten