Ernst Burren

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 20.11.1944 Oberdorf SO.

Nach dem Besuch des Lehrerseminars in Solothurn Primarlehrer in Bettlach und Oberdorf. Seit 1970 veröffentlicht er in Solothurner Mundart Texte aller literarischen Sparten, die vielfach aus der Erfahrung dörflichen Lebens schöpfen, und arbeitet für Theater, Radio und Fernsehen. Für das Theater verfasste er das Monologdrama "D’ Nacht vor dr Prüefig" (1972, auch auf Tonträger erschienen) und den Einakter "So ein Tag so wunderschön wie heute" (1973), beide am →Städtebundtheater Biel-Solothurn uraufgeführt (Regie: →Manfred Schwarz). Für das Schweizer Radio DRS 1 und 2 schrieb er die – meist von Radio Bern produzierten – Hörspiele "Schueukommission" (1972), "S Tante Marie möcht no uf Paris" (Radio Basel 1973), "Brrrm, brrrm, brrrmmm" (Radio Basel 1973), "Chauti Suppe" (1975), "Begonie und Stifmüetterli" (1980), "Chuegloggeglüt" (1987, ausgezeichnet an den Hörspieltagen im deutschen Zons) und "Es Schiff vou Manne" (1991). Für eine Telearena-Sendung des Schweizer Fernsehens verfasste er ausserdem die Szenenfolge "Wer darf Lehrer sein?"(1977). Bekannt ist B. vor allem für sein umfangreiches Erzählwerk ("Näschtwermi", 1984; zuletzt "So ne Gans", 2000), seine Gedichtbände ("derfür und derwider", 1970; "um jede priis", 1973; "Schtoh oder hocke", 1985) und seine Kurzprosa. Theaterfassungen einiger Texte wurden unter anderem am Städtebundtheater Biel-Solothurn, →Zähringer-Refugium, Bern BE (1979 "Dr Zang im Pfirsich", 1983 "Nüt aus vom Tod"), Stadttheater Konstanz (1985 "Dr Schtammgascht"), in Winznau (1987 "Szenen"), an der →Claque Baden (1990 "Iladig"), am →Theater Tuchlaube, Aarau AG (1992 "Näschtwermi"), vom →Berner Ensemble, Bern BE (1993 "Schneewauzer") und vom Jugendtheater Willisau aufgeführt. →Ruedi Häusermann verwendete Texte B.s im Projekt "De Schattehof im Neumarktsäli" (→Theater Neumarkt, 5.10.1995). B. war Mitglied der →Gruppe Olten.

Auszeichnungen

  • 1975 Förderpreis sowie 1979, 1984 und 1987 Buchpreise des Kantons Bern,
  • 1976 Buchpreis der Stadt Bern,
  • 1981 Alemannischer Literaturpreis,
  • 1984 Kunstpreis des Kantons Solothurn,
  • 1997 Preis der Schweizerischen Schillerstiftung für sein Gesamtwerk.


Autor: Dietrich Seybold



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Elisabeth Bergner, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 168.

Normdaten