Erwin Fritsche

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 13.3.1953 Stein am Rhein SH.

1973–75 Tanzausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen, anschliessend 1976 Meisterklasse in klassischem Ballett mit Irén Bartos. 1975–77 Engagement beim Tanztheater Wuppertal unter Pina Bausch. F. tanzte dort unter anderem in der Premierenbesetzung von "Frühlingsopfer" (Musik: "Le Sacre du printemps" von Strawinsky). Weitere Engagements als Tänzer an den Staatstheatern Hannover (1977/78) und Darmstadt (1978/79). 1979–81 Tänzer unter Johann Kresnik am Theater der Stadt Heidelberg, Darsteller unter anderem 1980 in Gogols "Der Revisor" (Regie: →David Mouchtar-Samorai). Erste eigene szenische Arbeit 1979 am Staatstheater Darmstadt mit "Versuch für drei Tänzer und einen Schauspieler" nach Texten von Goethe, Paul Valéry, Ludwig Hohl und Ludwig Wittgenstein (Musik: Schubert). 1982–84 Ballettmeister an der Opéra de Lyon, Probenleiter bei der französischen Ersteinstudierung von Kurt Jooss’ "Der grüne Tisch" (Musik: Fritz Cohen) und Choreografie "Quartettsatz c-moll, op. posthum" (Musik: Schubert). 1988 choreografierte F. "Don Juan" (Musik: Gluck, Keith Jarrett) für die freischaffende Tanzkompanie B. W. Gung in Ulm. 1989 Ballettdirektor an den Städtischen Bühnen Münster (eigene Tanzstücke: "variis intervallis" zu Musik von Arvo Pärt, J. F. Jenny Clark, Miroslav Vitous, John Zorn, Tomas Luis de Victoria und "F wie Frieda", Musik: Wolfgang Bleibel, nach Materialien zu einem Todesurteil aus dem Staatsarchiv St. Gallen). 1981–96 freischaffend tätig als Tänzer, Choreograf und Trainingsleiter (unter anderem an der →SBBS); Zusammenarbeit mit Jean-Claude Gallottas Tanzkompanie "Groupe Emile Dubois" in Grenoble, mit dem →Stadttheater St. Gallen, dem →CH-Tanztheater und dem Stadttheater Klagenfurt. F. interessierte sich schon früh für spartenübergreifende Projekte, inszenierte auch für Oper, Schauspiel und Fernsehen und entwarf Bühnenräume. Seit 1993 im Kulturmanagement tätig, 1996–97 war er Direktor des Festivals →Belluard Bollwerk International, Freiburg.



Autorin: Claudia Rosiny



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Rosiny, Claudia: Erwin Fritsche, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 647.

Normdaten