Felici Hendry

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 16.1.1919 Cavorgia/Tujetsch GR.

Suenter la scola primara a Cavorgia, la scola secundara a Camischolas e trais onns gimnasi a Mustér frequenta H. il seminari da magisters a Cuira, nua ch’el fa la patenta il 1940. Pir in onn pli tard – suenter il servetsch militar ed ina dimora a Genevra – chatta el a Sedrun ina plazza sco magister al stgalim da mez. Suenter avair instruì tschintg onns a Tujetsch e set onns a Segnas, va H. a Gams en il chantun Son Gagl. En la vegliadetgna da 45 onns sa domiciliescha el ad Uznach. H. ha fundà "La Culissa sursilvana", ina gruppa da teater da la Surselva cumparegliabla cun la gruppa da teater engiadinaisa La →Culissa.




* 16.1.1919 Cavorgia/Tavetsch GR.

Nach der Primarschule in Cavorgia, der Sekundarschule in Camischolas und drei Jahren Gymnasium in Disentis besuchte H. das Lehrerseminar in Chur, wo er 1940 das Patent erwarb. Erst ein Jahr später – nach Militärdienst und einem Aufenthalt in Genf – fand er in Sedrun eine Stelle als Lehrer der Mittelstufe. Nachdem er fünf Jahre in Tavetsch und sieben in Segnas unterrichtet hatte, zog H. nach Gams in den Kanton St. Gallen. Im Alter von 45 Jahren liess er sich in Uznach nieder. H. gründete "La Culissa sursilvana", eine Theatergruppe aus dem Bündner Oberland (Surselva), vergleichbar mit der Engadiner Theatertruppe Die →Culissa, die in verschiedenen Ortschaften Vorstellungen gab.



Autura: Esther Krättli



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Krättli, Esther: Felici Hendry, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 823.

Normdaten