Fritz Hauser

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 29.3.1953 Basel.

1972–74 Ausbildung zum Schlagzeuger an der →Musik-Akademie der Stadt Basel. 1980–83 Bühnenmusik an den →Basler Theatern. Der international anerkannte Komponist, Improvisationsmusiker und Interpret H. ist ein vielseitiger Künstler mit grossem Interesse an multimedialen Arbeiten. Er tritt solistisch und in verschiedenen Gruppierungen auf, schafft Klanginstallationen in Landschaften und Bauwerken, komponiert Film- und Hörspielmusik und arbeitet immer wieder mit Künstlern aus der freien Theaterszene zusammen: Mit dem →Smomos Theater erarbeitete er 1986 "Bildersturm" und 1988 die Uraufführung von →Guido Bachmanns "selbander" (Regie: H.). In Zusammenarbeit mit dem →CH-Tanztheater Zürich entstanden 1989 "La Marche bizarre" und 1993 "Hidden Pieces". 1995 gestaltete H. mit der Regisseurin →Barbara Frey und dem Maskenkünstler →Werner Strub das Soloprogramm "Auftritt mit Maske". 1997 führte er mit →Nina Corti das Improvisationsprogramm "Rendez-vous à l’improvise" auf. 1998 erarbeitete er zusammen mit der italienischen Theatergruppe "Casa degli Alfieri", dem Architekten Boabaumann als Bühnenbildner und der Licht-Designerin Brigitte Dubach die Lesung mit Musik "A manca di Orione" (2000 bei Schweizer Radio DRS in einer Radiofassung unter dem Titel "Am Rande des Horizonts"), 1999 entstand "on time and space" ebenfalls mit Dubach und Boabaumann. Für den Europäischen Musikmonat 2001 in Basel realisiert er in Zusammenarbeit mit Frey das Soloprogramm "Trommel mit Mann" (Licht: Dubach). Im Dezember 2001 führt er in Zürich im Zeughaus 5 der Kaserne mit Frey und den Musikern Joanna Dudley und Rob Kloet die Live-Installation "Klangstein 5" auf (Bühnenbild: Bettina Meyer und Boabaumann, Licht: Dubach). Mehrere Einspielungen auf Tonträger

Auszeichnungen

  • 1985 Preis der Basler Bahnhofsakademie,
  • 1989 Basler Hörspielpreis und Schweizer Hörspielpreis für die Komposition zur Radio DRS-Produktion "Steinschlag",
  • 1996 Spartenpreis des Kantons Basellandschaft,
  • 1998 erhielt das Radio DRS-Hörspiel "Fantasia Zolliologica" mit H.s Musik die von der Radio-Stiftung Basel verliehene Auszeichnung "Hörspiel des Jahres".


Autor: Alfred Ziltener



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Ziltener, Alfred: Fritz Hauser, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 806–807.

Normdaten