Gabriel Magos

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 29.6.1953 Budapest (H), auch Gàbor M.

Seit 1980 als freischaffender Schauspieler, Tänzer, Musiker, Komponist, Drehbuchautor und Performancekünstler in der Schweiz tätig. Seine wichtigsten Theaterrollen spielte er in den folgenden Projekten: 1983/84 Angel in der Schweizer Erstaufführung von Nigel Williams’ "Klassenfeind" beim →Theater M.A.R.I.A. in Aarau (Regie: →Wolfram Berger, Stückbearbeitung: Peter Fürst/M.), 1987 in "Ein Leben mit Zukunft" beim →Mad Theater in Bern (Regie: Peter Kopf), 1990 als Stadtstreicher in "Du – Die Stadt" am →Zürcher Theaterspektakel (Regie: Fiona Templeton) und 1993 in "Perlenlied" ("The Song of the Pearl") bei der Theatergruppe Artus in Budapest. 1989 produzierte M. im →Theaterhaus Gessnerallee in Zürich das Musical "Schrägluft", in dem er die Hauptrolle spielte (Regie: Thomas Wüthrich). Ausserdem musikalische Leitung von Theaterproduktionen, zum Beispiel in Zürich 1986 bei "Lenin in der Oper" von Jo-Jo Production (→Yoyo Production), 1989 bei "Ich wett, dass dir en Flügel bricht" und 1994 bei "Ohne Grund?"von →Theater Bruchstein, 1991 bei "Duell" der Theatergruppe "HRZKLPFN" sowie in Chur 2001 bei Dorst/Ehlers "Merlin oder das wüste Land" von Ressort K. Ab Mitte der achtziger Jahre trat M. zudem in zahlreichen Performances auf, darunter solo unter anderem 1988 in "Kopflos 709" und 1994 in "Cosmotic Blue. Songs! Stories! Komik!". Seit 1993 Performanceprojekte mit Corinne Tâche unter dem Namen "TâcheMagos", beispielweise 1995 "Cécile & Anton" und "Burning Life", 1997 "TâcheMagosMomentArt", 1999 "silver seal gold berg" und "Zwei Wachgeküsste unterwegs" sowie 2002 "Achtung! Frisch verliebt". 1995 inszenierte M. das Performance-Theater "Godo 1" nach Becketts "Warten auf Godot" in Zürich. Ausserdem viele Einspielungen auf Tonträger sowie einige Film- und Fernsehauftritte.

Auszeichnungen

  • 1990 Werkjahr der Stadt Zürich.


Autor: Jean Grädel



Source:

Grädel, Jean: Gabriel Magos, in: Kotte, Andreas (Ed.): Dictionnaire du théâtre en Suisse, Chronos Verlag Zurich 2005, vol. 2, p. 1157, mit Abbildung auf S. 1157.

Normdaten