Giulietta S. Odermatt

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 15.12.1957 Solothurn, eigentlich Susanne O.

Schauspielausbildung 1975–77 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Graz und 1977–78 an der Otto-Falckenberg-Schule München. Erste Rollen 1976/77 am Schauspielhaus Graz (unter anderem Kattrin in →Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder", Regie: Günther Tabor). Engagements 1978–81 am Ulmer Theater, 1981–85 am Schauspiel Köln (unter anderem: Rosetta in Büchners "Leonce und Lena", Regie: →Jürgen Flimm; Hermia in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Regie: Jürgen Gosch; Gwendolyn in Wildes "Bunbury", Regan in Shakespeares "König Lear" und Polly in Brecht/Weills "Die Dreigroschenoper", Regie jeweils: Flimm; Wendla in →Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen", Regie: →Urs Schaub), 1986–95 am Düsseldorfer Schauspielhaus (Viola in Shakespeares "Was ihr wollt", Regie: B. K. Tragelehn; Ilse in der Uraufführung von Elfriede Müllers "Glas", Regie: Fred Berndt). Seither freischaffende Schauspielerin, unter anderem am Renaissance-Theater Berlin (1997 Molly in Brian Friels "Molly Sweeney", Regie: Berndt; dieselbe Rolle auf einer Tournee des Euro-Studios Landgraf, Titisee-Neustadt).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Giulietta S. Odermatt, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1339.

Normdaten