Hanns Bastian

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 30.1.1928 Pforzheim (D), † 27.7.1996 Basel.

Gesangsausbildung bei Karl Hartlieb und Ballettausbildung bei Else Haag-Eberle in Karlsruhe sowie Sprachausbildung bei Franz Otto in Pforzheim. 1946 Debüt am Stadttheater Pforzheim, dann am Landestheater Coburg engagiert. Hier dramatischer Unterricht bei →Adolf Veuhoff. 1955–81 Engagement als Spiel- und Charaktertenor am →Stadttheater Basel/an den Basler Theatern, unter anderem Jaquino in Beethovens "Fidelio", Hauptmann in Bergs "Wozzeck", Pedrillo und Monostatos in Mozarts "Die Entführung aus dem Serail" und "Die Zauberflöte", Wenzel in Smetanas "Die verkaufte Braut", David in →Richard Wagners "Die Meistersinger von Nürnberg", auch zahlreiche Aufgaben in Operetten von Heuberger, Kálmán, Lehár, Offenbach und Johann Strauß sowie Musicalpartien (1956 Bill Calhoun in der Schweizer Erstaufführung von Porters "Kiss Me, Kate", Regie: →Willy Duvoisin). Gastverpflichtungen unter anderem am →Stadttheater Bern, Bern BE (erster Jude in Richard Strauss’ "Salome"), bei den Bregenzer Festspielen, in Darmstadt, Heidelberg, Wien und am →Stadttheater/Opernhaus Zürich (Armand Brissard in Lehárs "Der Graf von Luxemburg"); auch nach der Pensionierung als Gast an den Basler Theatern (1976 Altoum in Puccinis "Turandot", Regie: →Martin Markun).



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Hanns Bastian, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 128–129.

Normdaten