Hans-Peter Ulli

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 24.1.1956 Reisiswil BE.

1977–84 Ausbildung zum Dipl. Ing. chem. HTL. 1984–87 Schauspielausbildung am Schauspiel-Atelier von →Helga Mertens in Zürich. 1985–88 Engagement beim Gastspieltheater von →Walter Roderer (Neubauer in "Buchhalter Nötzli"). 1988–90 am →Atelier-Theater Bern (Einbeiniger in Borcherts "Draussen vor der Tür", Polizist in Sartres "Die ehrbare Dirne"). 1989–92 Mitbegründer und Schauspieler des →Ring-Theaters Zürich (unter anderem Teufel in Horváths "Himmelwärts", Regie: André Steger). 1992–94 Engagement am Landestheater Salzburg (unter anderem Purgon in Molières "Der eingebildete Kranke", Regie: →Philippe Besson). 1994–97 als freier Schauspieler unter anderem wiederum in Produktionen des Ring-Theaters (1994 Presley in Ridleys "Der Disney-Killer"; 1995 Wirt in Gruber/Presteles "Heimatlos"; 1996 Titelrolle in Raymond Cousses "Strategie eines Schweins", alle inszeniert von Steger) sowie am →Stadttheater St. Gallen (Havlitschek in Horváths "Geschichten aus dem Wienerwald", Regie: Irmgard Lange). Seit 1997 Ensemblemitglied des Stadttheaters St. Gallen, dort neben anderen Rollen: 1997 Ganove in Porter/Spewacks "Kiss Me, Kate" und Portier in der Uraufführung von →Lukas B. Suters "Kormoran" (Regie: Katja Wolff); 1998 Arzt in Ionescos "Der König stirbt" und Oronte in Molières "Der Menschenfeind"; 1999 Fuso in der Uraufführung von Peter Josts "Sirius Hundestern" (Regie: Thea Dumsch); 2000 Wirt in →Max Frischs "Andorra"; 2001 Puck in der Uraufführung von →Daniel Ludwigs "Abchasien" (Regie: Albert Lang). Diverse Rollen in Kinofilmen (darunter 1996 Lubitsch in "Die Nacht der Gaukler" von Pascal Walder und Michael Steiner; 1998 Twerenbold in Fredi M. Murers "Vollmond") sowie beim Schweizer Fernsehen DRS.



Autor: Jean Grädel



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Grädel, Jean: Hans-Peter Ulli, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1983.

Normdaten