Hans Ehinger

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 27.12.1902 Basel, † 17.5.1966 Basel. Vater der Theaterfotografin und Journalistin Susann E., Schwiegervater des Theaterkritikers →Hansueli W. Moser-E.

Studium der Musikwissenschaft, deutschen Literatur und Philosophie in Basel und Berlin, 1927 Promotion mit der Arbeit "Friedrich Rochlitz als Musikschriftsteller". Daneben Klavier- und Theorieausbildung am →Konservatorium Basel. Mit Max Adam, Ernst Mohr, →Paul Sacher und August Wenzinger war E. 1927 an der Gründung der Ortsgruppe Basel der "Internationalen Gesellschaft für Neue Musik" beteiligt, die unter seiner Präsidentschaft 1927–54 über 130 Konzerte veranstaltete. Ab 1931 war er in der Redaktion der "Basler Nachrichten" im Sportressort tätig, machte sich aber vor allem als Musikkritiker der Zeitung einen Namen (Kürzel: H. E.). E.s Vorliebe galt dem Musiktheater und der modernen Musik, er berichtete indes gleichermassen über Konzert, Oper, Operette und Ballett in Basel, der Schweiz sowie im Ausland. 1951 übernahm er als Nachfolger von Wilhelm Merian die Leitung der Musikredaktion der "Basler Nachrichten". E. war auch Mitarbeiter der "Neuen Zürcher Zeitung", verfasste zahlreiche Aufsätze für die "Schweizerische Musikzeitung", die "Neue Zeitschrift für Musik", den "Schweizer Feuilleton-Dienst" und verschiedene Nachschlagewerke. E. gehörte zur Redaktionskommission, die im Auftrag des Schweizerischen Tonkünstlervereins das "Schweizer Musiker-Lexikon" (1964) erarbeitete. Seit 1926 bestritt er ausserdem am Radio Basel gegen 200 Radiovorträge, darunter die Zyklen "Zeitgenössische Schweizer Musik", "Gespräche mit Musikern" und "Meisteropern". Zu seinen Veröffentlichungen zählen unter anderem: "Klassiker der Musik" (1946), "Meister der Oper" (1947) und "E. T. A. Hoffmann als Musiker und Musikschriftsteller" (1954). 1930–65 Mitglied des Schweizerischen Tonkünstlervereins, dessen Festschrift zum fünfzigjährigen Bestehen er 1950 herausgab.

Literatur

  • Müry, Albert: Dr. phil. H. E. (1902–1966). In: Basler Stadtbuch 1967.


Autor: Reto Caluori



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Caluori, Reto: Hans Ehinger, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 520.

Normdaten