Hansjörg Betschart

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 9.2.1955 Basel. 1976–79 Ausbildung zum Theaterpädagogen an der →Schauspiel-Akademie Zürich. Als Theaterpädagoge und später als Regisseur erarbeitete B. im Rahmen der Montagabende und der Theaterwerkstatt kleine Bühne der →Basler Theater Stücke mit Jugendlichen und für Jugendliche. Aus der Verselbstständigung dieser Arbeit entstand 1980 das Basler Jugendtheater, heute →Junges Theater Basel, Basel BS, das B. bis 1985 leitete. Mit seiner Inszenierung von Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" in einem Zirkuszelt machte B. das Jugendtheater über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Seit 1985 arbeitet B. als freischaffender Regisseur, Übersetzer (zum Beispiel Strindberg und Norén) und Autor. Er inszenierte unter anderem im Keller des →Schauspielhauses Zürich (1986 beziehungsweise 1988 die deutschsprachigen Erstaufführungen von Niklas Radströms "Hitlers Kindheit, z. B."und Tony Marchants "Spekulanten", 1999 die Uraufführung seines eigenen Stücks "Julie’s Game" nach Strindbergs "Fräulein Julie"), am →Theater Basel, Basel BS (1989 Jandls "Elend des Vergleichs" und "Die Humanisten"), mehrere Produktionen von →Maria Thorgevsky und →Dan Wiener (etwa 1996 "Fünfundsiebzigtausend" nach einer Erzählung von Scholem Alejchem), am Theater der Jugend in München (1986 die Uraufführung von Rudolf Herfurtners "Geheime Freunde"), am Niedersächsischen Staatstheater Hannover (1995 die Uraufführung von →Matthias Zschokkes "Der reiche Freund"), am Staatstheater Darmstadt, am Krupskaja Teatr der kirgisischen Hauptstadt Bischkek (1989 die russische Erstaufführung von →Max Frischs "Andorra") und in Schweden (beispielsweise 1987 am Folketheater in Göteborg →Frank Wedekinds "Frühlings Erwachen"). Lehrtätigkeit an der Schauspiel-Akademie Zürich. 1993 erschien B.s erstes Kinderbuch "Soheila oder Ein Himmel aus Glas", 1999 folgte der Jugendroman "x = Liebe oder Ewig währt am längsten" und 2002 der Roman "Unruh". Weitere Bühnenwerke: "Rock wie Hose" (Uraufführung 1984 unter dem Titel "Harti & Zarti" am Basler Jugendtheater); "Vivaldi. Eine Geschichte für vier Jahreszeiten" (zusammen mit dem Dirigenten Mario Beretta, 1991 Uraufführung am →Opernhaus Zürich, Zürich ZH); "Frankensteins Kind".

Auszeichnungen

  • 1981 Förderpreis für Kinder- und Jugendtheaterstücke des Landes Baden-Württemberg für das Exposé von "Rock wie Hose",
  • 1987 "Luchs" von "Die Zeit" und Radio Bremen für "Soheila oder Ein Himmel aus Glas".


Autor: Peter Arnold



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Arnold, Peter: Hansjörg Betschart, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 189.

Normdaten