Horst Warning

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 1.9.1933 Bremerhaven (D). ∞ 1965 Steffi Seiler, Schauspielerin.

Abitur und anschliessend Ausbildung als Import- und Exportkaufmann in Bremen. Beginn eines Jurastudiums in Heidelberg und Berlin. Ab 1956 Schauspielausbildung in Berlin privat und an der Max-Reinhardt-Schule. Volontariat am Schiller-Theater Berlin, Regieassistent bei Fritz Kortner. 1959–62 erstes Engagement zunächst als Regieassistent, dann als Schauspieler und Regisseur am Schauspiel Cuxhaven. 1962 Schauspieler am Einraumtheater Contra-Kreis in Bonn, 1964–67 am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 1967/68 Oberspielleiter am Künstlertheater in Hamburg. Anschliessend freiberuflich an diversen deutschen Theatern als Schauspieler und Regisseur tätig. 1972–77 Engagement am Schweizer Tournée-Theater und 1977–84 am →Schauspielhaus Zürich, wo er unter anderem 1979 Menelaos in Shakespeares "Troilus und Cressida" (Regie: →Werner Düggelin) und Prinz Paul in Sartres "Die schmutzigen Hände" (Regie: Rolf Stahl), 1980 Tullius Rotundus in →Friedrich Dürrenmatts "Romulus der Grosse" (Regie: →Gerhard Klingenberg) sowie 1982 Béralde in Molières "Der eingebildete Kranke" spielte. Seit 1984 ständiger Gast am Stadttheater Luzern/→Luzerner Theater, unter anderem 1984 Papst Innozenz III. in der Uraufführung von →Franz Fassbinds "Poverello", 1986 Lehrer in →Max Frischs "Andorra" (Regie jeweils: Jean-Paul Anderhub) und Thoas in Goethes "Iphigenie" (Regie: →Gian Gianotti), 1991 Pastor Manders in Ibsens "Gespenster" (Regie: →Mark Zurmühle), 1992 Adam in Kleists "Der zerbrochene Krug" (Regie: →Horst Statkus), 1993 James Tyrone in O’Neills "Eines langen Tages Reise in die Nacht" (Regie: Zurmühle), 1996 Titelrolle in Ibsens "John Gabriel Borkman" (Regie: Max K. Hoffmann), 1998 Eugen in Mrożeks "Tango" (Regie: →Felix Benesch) und der Alte in Ionescos "Die Stühle" (Regie: Gérald Personnier). W. inszenierte in Luzern 1986 die Schweizer Erstaufführung von John Pielmeiers "Agnes" sowie 1987 Neil Simons "Sonny Boys", 1989 →Heinrich Henkels "Altrosa" und 1990 Ibsens "Nora oder Ein Puppenheim". Am →Stadttheater St. Gallen gastierte er 1988 als Isadore Isaac Rabi in Kipphardts "In der Sache J. Robert Oppenheimer" (Regie: Gianotti). W. verkörperte rund siebzig Rollen in Film und Fernsehen, wirkte als Sprecher in zahlreichen Lesungen und Hörspielen mit und nahm diverse Hörbücher auf.



Autorin: Anne-Christine Gnekow



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Gnekow, Anne-Christine: Horst Warning, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2052.

Normdaten