Ilonka Marton

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 10.11.1910 Ungarn. ∞ →László Szemere, Sänger.

Engagements unter dem Namen Lenke M. 1932/33 am Stadttheater Eger und 1934/35 an den Vereinigten Deutschen Theatern Brünn, als Lenke, dann Ilona M. 1936–38 am →Städtebundtheater Solothurn-Biel sowie 1940–50 als Ilonka M. am →Stadttheater Luzern. Als erste Operettensängerin war M. in Luzern sehr beliebt. Ihre wichtigsten Aufgaben waren dort die Titelpartie in Paul Abrahams "Viktoria und ihr Husar", Ottilie in →Ralph Benatzkys "Im weissen Rössl", Lucia Grisi in Heinrich Bertés "Das Dreimäderlhaus", Hella von Liechtenau in der Schweizer Erstaufführung von Nico Dostals "Manina" (1947, Regie: →Rudolf Weisker, musikalische Leitung: Ernst Hans Beer), Margarete in Edmund Eyslers "Die gold’ne Meisterin", die Titelpartie in Leo Falls "Madame Pompadour" sowie Sylvia Ponsford und die Königin in Falls "Der süsse Kavalier", Katharina II. in Jean Gilberts "Das Weib in Purpur", Marguerite in Richard Heubergers "Der Opernball", Malwine von Hainau in Léon Jessels "Schwarzwaldmädel", die Kálmán-Partien Sylva Varescu in "Die Csárdásfürstin", Gräfin Mariza in der gleichnamigen Operette, Prinzessin Jutta in "Das Hollandweibchen" und Fedora Palinska in "Die Zirkusprinzessin", die Lehár-Partien Angèle Didier in "Der Graf von Luxemburg", Lisa in "Das Land des Lächelns", Hanna Glawari in "Die lustige Witwe", Maria Anna Elisa in "Paganini" und Sonja in "Der Zarewitsch", die Millöcker-Partien Laura in "Der Bettelstudent" und Carlotta in "Gasparone", Helena in Oskar Nedbals "Polenblut", Vénus in Offenbachs "Orphée aux enfers", die Johann-Strauß-Partien Rosalinde in "Die Fledermaus", Gabriele in "Wiener Blut" und Saffi in "Der Zigeunerbaron" sowie Beatrice in Suppés "Boccaccio". In der Oper sang sie Antonia in d’Alberts "Tiefland" sowie die erste und zweite Dame in Mozarts "Die Zauberflöte". Gastweise trat M. auch am →Stadttheater Zürich auf, so 1941/42 und 1945/46 als Lisa, 1942/43 als Fedora Palinska und 1944 als Helena.



Autor: Paul Suter



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Suter, Paul: Ilonka Marton, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1192–1193.

Normdaten