Ingeborg Waibler

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 29.7.1909 Hamburg (D), † 2.7.1979 Visp VS. ∞ →Siegfried Tappolet, Sänger.

Aufgewachsen in Wuppertal, zunächst Ausbildung zur Haushaltslehrerin, dann Schauspielstudium. Engagements 1934–36 an den Städtischen Bühnen Bielefeld, 1936–39 an den Städtischen Bühnen Köln, 1942–44 am Schauspiel Düren, dann Auftritte an verschiedenen Fronttheatern. 1944 Übersiedlung nach Zürich. Tourneen durch die Schweiz, Gastengagements am →Stadttheater Basel (unter anderem: 1945 Mrs. Antrobus in Wilders "Wir sind noch einmal davongekommen", Regie: →Franz Schnyder; 1956 Marquise von Maintenon in Laverys "Fénelon", Inszenierung: →Helmuth Ebbs), am →Stadttheater Bern (unter anderem 1948 Titelrolle in Shaws "Candida", Regie: →Hans Lietzau; 1950 Titelrolle in Ibsens "Hedda Gabler", Regie: →Raimund Bucher), am →Stadttheater Luzern (1949 Donna Isabella in Schillers "Die Braut von Messina", Regie: →Albert Wiesner) und am →Stadttheater St. Gallen. Arbeit mit Laienspielgruppen, Tätigkeit als Sprecherzieherin.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Ingeborg Waibler, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2039.

Normdaten