József Dene

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 31.3.1938 Budapest (H).

Gesangsausbildung an der Franz Liszt-Musikakademie Budapest (bei Olga Révhegyi). Engagements 1962–70 an der Staatsoper Budapest und 1970–2003 am →Opernhaus Zürich, Zürich ZH, wo er wie schon in Budapest mit Leporello in Mozarts "Don Giovanni" debütierte. In Zürich erwies sich D. als äusserst vielseitiger Sänger-Darsteller. Er sang dort nicht nur die grossen Partien für Spielbass (Titelrolle in Donizettis "Don Pasquale", die Mozart-Rollen Don Alfonso in "Così fan tutte", Figaro und Dr. Bartolo in "Le nozze di Figaro" und Papageno in "Die Zauberflöte", die Rossini-Rollen Dr. Bartolo in "Il barbiere di Siviglia", Mustafa und Taddeo in "L’italiana in Algeri", Repela in Wolfs "Der Corregidor"), sondern auch Aufgaben für Charakter-Bassbariton (die Janáček-Rollen Harašta in "Das schlaue Füchslein" und Žiškow in "Aus einem Totenhaus", die Verdi-Rollen Grande Inquisitore in "Don Carlo", Wurm in "Luisa Miller" und Paolo Albiani in "Simon Boccanegra", in →Richard Wagners Opern die Rollen Fritz Kothner in "Die Meistersinger von Nürnberg", Klingsor in "Parsifal", Alberich in "Der Ring des Nibelungen", Biterolf in "Tannhäuser"), für Heldenbariton (Don Pizarro in Beethovens "Fidelio", Kurwenal in Wagners "Tristan und Isolde") und Spielbariton (Dandini in Rossinis "La Cenerentola" in der Inszenierung Jean-Pierre Ponnelles). Ausserdem Mitwirkung in der Uraufführung von →Rudolf Kelterborns "Ein Engel kommt nach Babylon" (1977 Polizist, Regie: Götz Friedrich, musikalische Leitung: →Ferdinand Leitner) und in den Schweizer Erstaufführungen von Gottfried von Einems "Dantons Tod" (1970 St. Just), Händels "Agrippina" (1970 Claudio), Giselher Klebes "Figaro lässt sich scheiden" (1971 Titelrolle), Wolfgang Fortners "Elisabeth Tudor" (1972 Walsingham), Dvořáks "Der Jakobiner" (1978 Adolf), Berg/Friedrich Cerhas "Lulu" (1979 Schigolch), Frederick Delius’ "Romeo und Julia auf dem Dorfe" (1980 schwarzer Geiger), Aribert Reimanns "Lear" (1988 Graf von Gloster), Ligetis "Le Grand Macabre" (1992 Astradamors) sowie von Giordanos "La cena delle beffe" (1995 Dottore) und "Madame Sans-Gêne" (1997 Gelsomino). Die wichtigsten Stationen seiner Gastspieltätigkeit waren: Bayreuther Festspiele (1973–74), Komische Oper Berlin (1975 Mozarts Figaro in der Inszenierung →Walter Felsensteins), San Francisco Opera, Deutsche Staatsoper Berlin, Hamburgische Staatsoper, Metropolitan Opera New York, Opéra de Paris (1982 Graf von Gloster, 1985 Trithemius in der Uraufführung von Konrad Boehmers "Docteur Faustus"), Graz (1987 kleiner Henker in der Uraufführung von Cerhas "Der Rattenfänger", musikalische Leitung: Cerha), Barcelona, Bordeaux, →Stadttheater St. Gallen (1980 Mozarts Figaro, 1986 Kaspar in Webers "Der Freischütz"), Staatsoper Wien und das Festival von Aix-en-Provence (seit 2001). Diverse Aufnahmen auf Tonträger.



Autor: Paul Suter



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Suter, Paul: József Dene, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 449.

Normdaten