Jakob Soltermann

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 11.11.1931 Bern, † 7.2.1991 Biel BE. ∞ Christiane S., Maskenbildnerin.

Gesangsausbildung bei →Helga Kosta in Bern und →Bruno Manazza in Zürich. Engagements als Schauspieler und Sänger 1954–56 am →Stadttheater St. Gallen sowie als Chormitglied 1956/57 am →Stadttheater Bern. Danach Engagements als Sänger 1957–59 am →Städtebundtheater Biel-Solothurn, 1959–61 am →Stadttheater Luzern, 1961–63 am →Stadttheater Zürich, 1963–67 am Landestheater Salzburg, 1967–69 am Theater der Stadt Trier und 1969–73 am Stadttheater Bremerhaven. Ab 1974/75 bis zu seinem Tod ständiger Gast beim →Musiktheater der Orchestergesellschaft Biel. Debüt als Solist 1955 als Graf Stanislaus in Zellers "Der Vogelhändler" am Stadttheater St. Gallen. Dank seiner technisch gut ausgebildeten, strahlkräftigen Stimme war S. nicht nur ein überzeugender Interpret im lyrischen Fach, sondern bewährte sich bald auch als "tenore lirico spinto". So zählten zu den Schwerpunkten seines Repertoires einerseits Chapelou in Adams "Le Postillon de Lonjumeau", Lorenzo in Aubers "Fra Diavolo", Paolino in Cimarosas "Il matrimonio segreto", Ernesto in Donizettis "Don Pasquale", Graf René in Lehárs "Der Graf von Luxemburg" und Camille de Rosillon in dessen "Lustiger Witwe", Baron Kronthal in Lortzings "Der Wildschütz", die Mozart-Partien Ferrando in "Così fan tutte", Don Ottavio in "Don Giovanni", Belmonte in "Die Entführung aus dem Serail", Idamante in "Idomeneo" und Tamino in "Die Zauberflöte", Alfred und Eisenstein in Johann Strauß’ "Die Fledermaus", Sänger in Richard Strauss’ "Der Rosenkavalier" und Narraboth in dessen "Salome" sowie Walther von der Vogelweide in →Richard Wagners "Tannhäuser", andererseits Edgardo in Donizettis "Lucia di Lammermoor", Stewa Buryja in Janáčeks "Jenufa", Prinz Sou-Chong in Lehárs "Das Land des Lächelns", Turiddu in Mascagnis "Cavalleria rusticana", Tito in Mozarts "La clemenza di Tito", die Titelrolle in Offenbachs "Les Contes d’Hoffmann", Rodolfo in Puccinis "La Bohème" und Pinkerton in dessen "Madama Butterfly", Herzog Guido in Johann Strauß’ "Eine Nacht in Venedig", Husar in Strawinskys "Mavra", die Verdi-Partien Riccardo in "Un ballo in maschera", Macduff in "Macbeth", Duca di Mantova in "Rigoletto" und Alfredo Germont in "La Traviata". Häufige Gastverpflichtungen am Staatstheater Braunschweig, am →Stadttheater Basel (1965/66 Caramello in Johann Strauß’ "Eine Nacht in Venedig"), in Bordeaux, Bremerhaven, Hildesheim, Lübeck, Metz, Münster, Oldenburg, Passau, am Stadttheater St. Gallen (1974/75 Rinuccio in Puccinis "Gianni Schicchi") und am Stadttheater Zürich (1960/61 Steuermann in Wagners "Der fliegende Holländer" sowie Ernesto). Trat auch als Konzertsänger auf. Tätigkeit als Gesangspädagoge in Biel.



Autor: Paul Suter



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Suter, Paul: Jakob Soltermann, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1698–1699.

Normdaten