Jenny Rausnitz

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 21.3.1910 Baden bei Wien (A), † 21.10.1988 Biel BE. ∞ Desiderius Grün, Schauspieler.

Bereits mit vier Jahren erste Theaterauftritte, unter anderem als das Kind in Puccinis Oper "Madame Butterfly". Zunächst Hotelfachschule in Wien, dann Ausbildung zur Schauspielerin am Max-Reinhardt-Seminar und am Konservatorium in Wien. Debüt 1932 am Stadttheater Baden, dann Engagements an diversen politisch-literarischen Kabaretts in Wien und 1936 an der Wiener Volksoper, früh schon im Fach der komischen Alten. 1939 zusammen mit der Mutter Emigration nach Shanghai, dort ab 1943 im jüdischen Ghetto. Herausragende Schauspielerin des deutschsprachigen Exiltheaters in Shanghai, unter anderem Mitwirkung in Aufführungen der European Jewish Artist Society, der Sapiro-Bühne, der Komödie und der "Sieben Schauspieler". Die erste nachgewiesene Premiere mit R. fand im Juni 1940 statt (Bruno Franks "Sturm im Wasserglas"), die letzte Premiere mit ihrer Teilnahme im November 1946 (Fritz Heller/Adalbert Kleins "Der Kowedchapper"). Ende 1946 Rückkehr nach Europa, zunächst bei Karl Farkas am neu gegründeten Theater der Komiker in Wien. Im August 1948 durch →Leo Delsen Engagement ans →Städtebundtheater Biel-Solothurn, dort bis 1971 als Operettensoubrette, als Schauspielerin, Souffleuse und zeitweise auch Inspizientin tätig. Anschliessend weiterhin am Städtebundtheater beziehungsweise beim →Musiktheater der Orchestergesellschaft Biel als Gast. Zahlreiche Operettenrollen, darunter Tante Berta in →Paul Burkhards "Der schwarze Hecht", alte Traudel in Jessels "Schwarzwaldmädel", Erzherzogin Sophie in Kreislers "Sissy", Mirabella in Johann Strauß’ "Der Zigeunerbaron", Adelaide in Zellers "Der Vogelhändler", Anhilte in Kálmáns "Die Csárdásfürstin" und Fürstin Bozena Cuddenstein zu Chlumetz in dessen "Gräfin Mariza", Praskowia in Lehárs "Die lustige Witwe" und Gräfin Stasa Kokozow in dessen "Graf von Luxemburg". In den letzten Jahren vermehrt wieder Schauspielrollen: Marie Bornemann in Fred Dengers "Langusten" (Tournee zum fünfzigjährigen Bühnenjubiläum 1982, Produktion: →Eynar Grabowsky, Regie: →Franz Matter), Margret in →Heinrich Henkels "Altrosa" (Städtebundtheater Biel-Solothurn 1984, Regie: Urs Bürgin), Abby Brewster in Kesselrings "Arsen und Spitzenhäubchen" (Regie: →Peter-Andreas Bojack), Frau Mitterhofer in Traudl Kulenkampffs "Ein ganz normal verrückter Mann" (Fritz Rémond Theater im Zoo, Frankfurt am Main 1986/87, auch →Bernhard-Theater Zürich und Tournee), Titelrolle in Higgins’ "Harold und Maude" (Städtebundtheater Biel-Solothurn 1987, Regie: Bojack). 1957 spielte sie die Rolle der Margret im Film "Der König der Bernina".

Auszeichnungen

  • 1982 Biel-Bienne-Kunstpreis.

Literatur

  • Philipp, Michael: Nicht einmal einen Thespiskarren. Exiltheater in Shanghai 1939–1947, 1996.


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Jenny Rausnitz, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1467–1468.