Kurt Wanzenried

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 30.8.1948 Burgdorf BE.

1968–72 Studium der Germanistik und Publizistik an der Universität Bern. Daneben Studententheater sowie Regie- und Dramaturgieassistenzen am →Atelier-Theater in Bern. 1972–74 Dramaturg und Regieassistent an der Landesbühne Schleswig-Holstein in Rendsburg. 1974–78 Dramaturg und Regisseur (1977 Mrożeks "Nochmal von vorn" und Williams’ "Die Glasmenagerie") am Atelier-Theater. 1978–81 Dramaturg am Landestheater Linz. 1981–83 als Dramaturg wieder am Atelier-Theater, 1982/83 dort auch Mitglied der kommissarischen Theaterleitung. 1983–92 unter der Intendanz von →Glado von May Chefdramaturg am →Stadttheater St. Gallen. 1992–96 künstlerischer Direktor des Atelier-Theaters. W. behielt das traditionelle Spielplan-Konzept des Atelier-Theaters mit einer Mischung aus Klassikern, gehobenem Boulevard und einzelnen Problemstücken bei, konnte aber die Schliessung des Theaters aus Spargründen nicht verhindern. Redaktor der Publikation "AT Atelier Theater Bern 1951–1996". Seither als Bibliothekar tätig.



Autor: Tobias Hoffmann-Allenspach



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Hoffmann-Allenspach, Tobias: Kurt Wanzenried, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2051.