Lo de Fleury

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 4.11.1917 Zürich, eigentlich Lotte F., verheiratete Salm.

Ab 1937 private Schauspielausbildung. Engagements (vereinzelt unter dem Namen Lotte Salm) unter anderem am →Schauspielhaus Zürich, am →Bernhard-Theater Zürich (unter anderem 1972 Frau Seibold in Arnold/Bachs "Der keusche Lebemann" mit →Jörg Schneider und →Paul Bühlmann, Regie: →Otto Dewald; 1974 Barbara Wanner in Kraatz/Neals "Die Schwindel-Filiale", Regie: →Franz Matter), auf zahlreichen Tourneen mit →Schaggi Streuli und →Walter Roderer (1975 Haushälterin in Leo Lenz’ "Der Junggeselle", Regie: →Wolfgang Dörich) und in Kindermusicals am →Opernhaus Zürich. Besonders erfolgreich spielte F. extrovertierte Salondamen. Diverse Film- und Fernsehrollen (1976 Nachbarin in →Hansjörg Schneiders "De Schützekönig", Regie: Xavier Koller).



Autor: Redaktion



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Redaktion: Lo de Fleury, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 606.

Normdaten