Lola Müthel

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 9.3.1919 Darmstadt (D). Tochter des Regisseurs und Theaterleiters Lothar M. (eigentlich Lütcke) und der Sängerin Marga Reuter. ∞ I. Eric Helgar (eigentlich Hilger), Schauspieler und Sänger. ∞ II. 1958 Hans Caninenberg, Schauspieler und Autor. Mutter der Schauspielerin Angela M.

Schauspielausbildung an der Schauspielschule der Preußischen Staatstheater Berlin. Erstes Engagement 1936–44 unter Gustaf Gründgens an den Preußischen Staatstheatern Berlin (unter anderem Titelrolle in Hans Rehbergs "Heinrich und Anna", Helena in Goethes "Faust II"). Nach der Schliessung der reichsdeutschen Bühnen kam M., durch ihre erste Ehe Schweizerin, in einem Rückwandererzug in die Schweiz, vergeblich versuchte sie, am →Schauspielhaus Zürich eine Rolle zu erhalten. 1946 spielte sie als Gast am →Stadttheater Basel (Katharina in Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung", mit →Leopold Biberti, Regie: →Leonard Steckel), wurde aber wegen ihres angeblich typisch deutschen Darstellungsstils von der Presse abgelehnt. Engagements unter anderem 1946–49 am Deutschen Theater Berlin (unter anderem Titelrolle in Goethes "Iphigenie auf Tauris", Gräfin Werdenfels in →Frank Wedekinds "Der Marquis von Keith", Regie: Gründgens), 1949/50 am Landestheater Salzburg und am →Stadttheater Luzern (Lady Macbeth in Shakespeares "Macbeth", Regie: →Albert Wiesner), 1950–52 an den Württembergischen Staatstheatern Stuttgart, 1952–64 an den Städtischen Bühnen Frankfurt am Main (1959 Elisabeth in Schillers "Maria Stuart", 1962 Titelrolle in Kleists "Penthesilea"), diverse Gastverpflichtungen. 1973–84 und danach weiterhin als Gast gehörte M. zum Ensemble des Bayerischen Staatsschauspiels München (1973 Louise Rafi in Bonds "Die See", Regie: →Luc Bondy; 1976 Titelrolle in Euripides’ "Medea"; 1979 Marthe Rull in Kleists "Der zerbrochne Krug"; 1981 Raissa in Ostrowskis "Der Wald"; 1990 Frau Tod in Taboris "Mein Kampf", 1991 Volumnia in Shakespeares "Coriolanus", Regie: Steven Berkoff). Sie gastierte unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus, am Staatstheater am Gärtnerplatz München (1956 Titelrolle in Porters "Kiss Me, Kate!"), am Deutschen Theater München, am Theater in der Josefstadt Wien, am Theater am Kurfürstendamm Berlin, an den Staatlichen Schauspielbühnen Berlins, am Schauspielhaus Bochum (1974 Arkadina in Tschechows "Die Möwe", Regie: Peter Zadek), an der Freien Volksbühne Berlin, am Renaissance-Theater Berlin (1988 Claire Zachanassian in →Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame"), bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen und bei den Salzburger Festspielen (1949 Buhlschaft und ab 1995 Mutter in Hofmannsthals "Jedermann") sowie auf Tournee mit dem Tournee-Theater von →Egon Karter (1977 Alice in Dürrenmatts "Play Strindberg", Regie: Karl Heinz Stroux). Zahlreiche Film- und Fernsehrollen.

Auszeichnungen

  • Kammerschauspielerin,
  • Bayerische Staatsschauspielerin.


Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Lola Müthel, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1304.