Markus Luchsinger

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 14.5.1955 Zürich.

1976–82 Studium der Anglistik, deutschen Literatur und Journalistik an der Universität Zürich (Abschluss mit einer Lizenziatsarbeit über James Joyce). 1982–85 bei Schweizer Radio DRS Autor und Regisseur für Radioproduktionen und Features sowie Moderator der Musiksendung "Sounds". Ausserdem freie Theaterproduktionen in England, in der Schweiz und in Deutschland. 1985–89 war L. am →Schauspielhaus Zürich (Direktion: →Gerd Heinz) – zusammen mit Marco Läuchli – Leiter des Schauspielhaus-Kellers, dem die beiden erfolgreich ein eigenständiges Profil als Experimentierbühne gaben. 1990–2001 gehörte L. als Programmverantwortlicher und künstlerischer Leiter zum Leitungsteam des →Zürcher Theaterspektakels, das er massgeblich prägte. So wurden unter seiner Leitung Koproduktionen initiiert und längerfristige Beziehungen mit Gruppen und Theaterschaffenden auch aus anderen Kulturkreisen aufgebaut. Durch diese Kooperationen und seine persistente Programmarbeit gelang es L., im deutschsprachigen Raum wenig bekannte Theaterszenen zu präsentieren (zum Beispiel Theaterformen aus dem Maghreb und dem Nahen Osten) und somit dem Zürcher Theaterspektakel in einer Vielzahl von einander ähnlichen Festivals klare Konturen zu geben. Als Koproduzent arbeitete L. am Zürcher Theaterspektakel unter anderem zusammen mit Robert Lepage, der Socìetas Raffaello Sanzio, dem Akko Theater Zentrum aus Israel, →Monica Klingler und Carmen Blanco Principal sowie Enrique Vargas, →Gilles Jobin und Josef Nadj. Seit 2001 ist L. künstlerischer Leiter des internationalen Tanz- und Theaterprogramms der Berliner Festspiele. Neben seiner Theatertätigkeit arbeitete L. als Autor diverser Publikationen über Theater und Literatur, unter anderem "Joyce in Zürich" (1988, zusammen mit Thomas Faerber), sowie als Kurator (1991 "Allspace in a Notshall. Eine Reise durch das Labyrinth des James Joyce" im Zürcher Museum Strauhof, 1997 zusammen mit Harm Lux "Eine Nacht im Park", eine Veranstaltung mit Performances, Strassentheater und Kunstinstallationen im Zürcher Platzspitz-Park, als Produktion des Zürcher Theaterspektaktels im Rahmen der Zürcher Festspiele).



Autorin: Sonja Galler



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Galler, Sonja: Markus Luchsinger, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1135.

Normdaten