Monica Klingler

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 2.7.1958 Cooperstown (USA).

1978/79 Ausbildung in Modern Dance am Laban Centre for Movement and Dance in London und 1979–81 bei →Elisabeth Oppliger in Zürich. Freischaffende Tänzerin, Performerin und Choreografin in internationalen Kleinproduktionen mit Partnern aus diversen Kunstsparten (insbesondere Performance und bildende Kunst). K. interessiert sich für den menschlichen Körper als Experimentierfeld, als Ort und Moment des Zusammentreffens und der Reibung zwischen Materiellem und Immateriellem, erst in zweiter Linie als Ausdrucksmittel. Seit 1984 Auftritte im In- und Ausland, unter anderem in den Kunsthallen Basel, Bern und Winterthur sowie in den Kunstmuseen in Luzern, Zürich, Düsseldorf und Mainz. 1985 entstand "Kreislauf", eine Performance mit Eileen Nemeth und →Peter Schelling für das Minimal-Festival in der →Roten Fabrik in Zürich. Es folgten 1986 "Instead of Sleep", eine Tanzperformance mit Christiane Henri, und 1987 "Pas de Deux", eine Videoperformance mit Anna Winteler. Teilnahme an der Documenta 8 in Kassel. Mehrere Choreografien und Bewegungsarbeit für Stücke des Regisseurs Thierry Salmon: "Studi per le Troiane" (1986), "Les Troyennes" (1988), "Des passions" (1991), "Assalto al cielo" (1998). 1990 Gast des Berliner Künstlerprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 1992 zeigte K. "Femmes accroupies", eine Performance mit der Sängerin Dorothea Schürch. 1994 mit Carmen Blanco Principal und Patricia Saive Gründung der Company Furiosas in Brüssel, Choreografien für deren Tanz- und Theaterstücke "La Danse des pas perdus" (1994), "A corps perdus" (1995), "Laps, Four out of Seven" (1996) und "Laps, at the Still Point of the Turning World" (1997). Konzeptarbeiten für die Performance Tage im Seedamm-Kulturzentrum in Pfäffikon im Kanton Schwyz (1995), Performance Wochenende im Kunstmuseum Luzern (1998). Dozentin in Zürich an der Schule für Ausdruck und Bewegung sowie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst.



Autorin: Marianne Mühlemann



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Mühlmann, Marianne: Monica Klinger, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1002.

Normdaten