Noemie Steuer

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 15.1.1957 Basel. Tochter der Schauspielerin →Pia Bommer und des Schauspielers Hanspeter S.

1976–79 Schauspielausbildung an der →Schauspiel-Akademie Zürich. Erste Stückverträge in Zürich, Essen und an den →Basler Theatern (unter anderem Adelheid in Hauptmanns "Der Biberpelz"). Engagements 1981–83 an den Wuppertaler Bühnen (Hermia in Shakespeares "Ein Sommernachtstraum", Lucy in Hans Henny Jahnns "Trümmer des Gewissens" und Jytte in dessen "Armut, Reichtum, Mensch und Tier"), 1984–87 am Landestheater Württemberg-Hohenzollern in Tübingen (Äffin in Lion Feuchtwangers "Die Petroleuminseln", Rosalinde in Shakespeares "Wie es euch gefällt", Lämmchen in Dorst/Zadek/Falladas "Kleiner Mann – was nun?"), danach als Gast an den Bühnen der Stadt Kiel, am Schauspiel Bonn und am Staatstheater Wiesbaden (Dorine in Molières "Tartuffe"). Weitere Engagements hatte S. 1992/93 am Nationaltheater Mannheim (Lina in Joshua Sobols "Ghetto", Adriana in Shakespeares "Komödie der Irrungen") sowie 1993–96 unter den Direktoren →Wolfgang Zörner und →Hans-Peter Doll am Theater Basel (unter anderem: Lina in der Uraufführung einer Neufassung von Sobols "Ghetto Wilna. Erinnerungen aus dem 20. Jahrhundert", Regie: David Levin; Marianne in Horváths "Geschichten aus dem Wienerwald", Regie: Fred Berndt; Charis in Kleists "Amphitryon"; Sohn des Bankiers/Grete/Arbeiterin in der Schweizer Erstaufführung von Ernst Tollers "Hoppla, wir leben!", Regie: Johannes Klaus; Betty Bernick in Ibsens "Die Stützen der Gesellschaft", Regie: →Uwe Eric Laufenberg; Lady Macduff in Shakespeares "Macbeth", Regie: Laufenberg). S. wurde populär durch die Fernsehrolle der Helga Aufschrey in "Die zweite Heimat" (1992, Regie: Edgar Reitz). Seit 1996 arbeitet sie ausschliesslich für Film und Fernsehen.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Noemie Steuer, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 1755.

Normdaten