Peter Arnold

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 17.3.1949 Basel. ∞ →Gabi Faerber, Schauspielerin.

Studium der Theologie und Philosophie an der Universität Freiburg im Uechtland sowie der Theaterwissenschaft, Germanistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin. Abschluss mit einer Dissertation über →Die Claque, Baden AG ("Auf den Spuren des ‹anderen› Theaters oder Der Beitrag der Claque Baden zur Zukunft des Theaters in der Schweiz", 1987). Beginn der Theaterarbeit 1971 im deutschsprachigen Studententheater in Freiburg (Theater am Stalden) als Regisseur und Programmverantwortlicher des dreisprachigen Gastspielbetriebs. Nach dem Studium Arbeit als freier Kulturjournalist und Theaterkritiker (unter anderem für die "Basler Zeitung", "Berner Zeitung" und "Musik & Theater"). 1979 als Pressebegleiter am ersten Schweizerischen Kinder- und Jugendtheater-Treffen in Bremgarten; bis 1990 mitbeteiligt an der Organisation dieser regelmässigen Kinder- und Jugendtheater-Treffen. 1985 Initiator und bis 1990 Mitherausgeber der Reihe "Jahrbuch Kinder- und Jugendtheater". 1983 Mitbegründer des Verbands Vereinigte Theaterschaffende der Schweiz (→VTS) und der Kindertheatergruppe →Theater Oktopus, Bern BE, dort Dramaturg bei den Inszenierungen von Norberto Avilas "Hakims Geschichten" (1985), Maurice Sendaks "Wo die wilden Kerle wohnen" (1986) und →Mark Wetters "Schuh im Kopf" (1987). Inszenierungen mit Amateurtheatergruppen, etwa dem Kellertheater Bremgarten (1981 →Hansjörg Schneiders "Der Schütze Tell" und 1982 "… und d’Häx bisch du – en Anna Göldi-Gschicht") und der Freilichtbühne Schwarzenburg (1983 →Rudolf Johos "Die schwarzi Spinnele" nach →Jeremias Gotthelf, 1984 →Albert Jakob Weltis "Steibruch" und 1985 →Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame"). 1989 Aufbau der →CH-Dramaturgie, Lausanne VD, einer Sammlung von Schweizer Theaterstücken. 1995–97 und seit 1999 Dramaturg am →Theater Kanton Zürich, Winterthur ZH.



Autor: Redaktion



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Redaktion: Peter Arnold, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 71.

Normdaten