Peter Burri

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 6.5.1950 Basel.

Studium der Germanistik, Romanistik und Philosophie in Basel und Genf (ohne Abschluss). 1976–83 Kulturredaktor mit Schwerpunkt Theaterkritik bei der "National-Zeitung" Basel (ab 1977 "Basler Zeitung"). Nach zwei Jahren freiem Journalismus (Mitarbeiter unter anderem von "Theater heute" und der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung") seit 1986 Kulturredaktor und Fachredaktor Theater bei Schweizer Radio DRS 2, wo er in den Sendegefässen "Reflexe", "Reflexe-Journal", "Kulturpunkt" und später "DRS2 aktuell" regelmässig Theateraufführungen aus der ganzen Schweiz, aber auch aus dem Ausland besprach. Daneben zeitweise Theaterkritiker für verschiedene Zeitungen (wie zum Beispiel den Berner "Bund", Kürzel: P. B.), für die er vor allem aus der Basler Theaterszene berichtete. 1998 übernahm B. die Redaktionsleitung der neuen Sendung "DRS2 aktuell", gab 1999 die Fachredaktion Theater ab, wirkt aber weiterhin als Theaterkritiker. In seinen Kritiken und Reportagen berücksichtigt er auch immer wieder das freie Theater. B. veröffentlichte etliche Beiträge in Zeitschriften, Jahrbüchern und Überblickswerken, unter anderen: "Wider den Strich: Drei Jahre Hollmann-Theater in Basel" (in: Basler Stadtbuch 1978), "Das Sprechtheater im Aufbruch der siebziger Jahre" (in: Das Theater – unsere Welt, 1980), "Die Akademie und ihr kleiner Bruder – Schauspielausbildung in der Schweiz" (in: Alles Theater, 1987), "Jeder Mensch ein Künstler?"(in: Passagen 23/1997). Ausserdem Verfasser mehrerer Romane, Herausgeber und Übersetzer. 1994–98 Stiftungsrat für Theater und Tanz bei der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Mitglied der →Gruppe Olten.



Autor: Tobias Hoffmann-Allenspach



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Hoffmann-Allenspach, Tobias: Peter Burri, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 308.

Normdaten