Peter Holliger

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 6.10.1945 Zürich.

Schauspielausbildung 1966–69 am Max-Reinhardt-Seminar in Wien und 1980 bei der Stage Group Company in San Francisco. Engagements 1969/70 am →Atelier-Theater Bern, 1971/72 am Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel, 1972/73 an den Städtischen Bühnen Oberhausen (Ferdinand in Schillers "Kabale und Liebe"), 1973–75 am →Städtebundtheater Biel-Solothurn (1974 Inszenierung der Uraufführung von →René Regenass’ "Sitzung I. Einakter. Kontrast I"), 1975/76 am →Theater für den Kanton Zürich, 1976 und 1977 am →Sommertheater Winterthur, 1976–78 am →Kleintheater Kramgasse 6 in Bern, 1976–82 am →Schauspielhaus Zürich (1977 Maler in →Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame", Regie: Eberhard Itzenplitz), 1983/84 am →Stadttheater St. Gallen. Als freischaffender Schauspieler und Regisseur unter anderem am →Theater an der Winkelwiese Zürich (1989 Inszenierung von Tom Kempinskis "Duett für eine Stimme" mit →Aviva Joël), beim →Theater Spatz & Co. in Baden, am Atelier-Theater Bern, am →Theater am Neumarkt Zürich (1990 Inszenierung der Uraufführung von →Claude Cuenis "Tie-Break für Crazy Horse"), am Städtebundtheater Biel-Solothurn (1990 Inszenierung von Gogols "Die Heirat"), in Miller’s Studio Zürich (1995 Inszenierung von David Mamets "Die Gunst der Stunde"). Diverse Film- und Fernsehrollen, umfangreiche Tätigkeit als Sprecher.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Peter Holliger, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 864.

Normdaten