Piero Bettschen

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 29.9.1957 Bern. Druckerlehre.

Schauspielausbildung an der Theaterwerkstatt des →Theaters 1230 in Bern, da auch Mitwirkung in zwei Inszenierungen von →Peter Schneider und →Regina Christen (1981/82 "Häppiländ", →Simon Gfellers "Geld und Geist"). 1982 Gründungsmitglied der freien Theatergruppe "Das Statt-Theater", die sich nach der Eigenproduktion "Abendmahl" allerdings im gleichen Jahr wieder auflöste. Zusammen mit Yvonne Stoller Gründer und künstlerischer Leiter der freien Truppe →Narrenpack Theater (seit 1985 mit eigener Spielstätte), wo B. als Autor, Regisseur und Darsteller wirkt. Erste Inszenierung: 1984 "Ein Schiff wird kommen" (mit →Christoph Sommer), im gleichen Jahr "Dr Stüblirat vo Schlapfe". Weitere Produktionen: 1987 "Schwarzer Kaffee" (mit Ruth Schwegler und →Grazia Pergoletti), 1989 "… wo die Geranien blühen" (mit Marie-Louise Grunder), 1993 "Mondwärts", 1995 "Lulissy – Die Schaumfrau", 1999 "Liebe zu Dritt". Mitarbeit bei zahlreichen Hörspielen von Schweizer Radio DRS.



Autorin: Simone Müller



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Müller, Simone: Piero Bettschen, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 189–190.