Puppentheater Gärtner, Grüt ZH

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Figurentheater, Wanderbühne, Eigenproduktionen für Kinder und Erwachsene, 1977–99

Das P. wurde 1977 als klassische Hand- und Stabpuppenbühne von der Handarbeitslehrerin Maya Gärtner-Wepfer (* 21.4.1931 Zürich) gegründet, zunächst unter dem Namen "Puppentheater Maya Gärtner", später auch "Puppentheater Trio Gärtner". 1977–86 arbeitete Erika Altorfer als Spielerin und Regisseurin im P. mit. Bereits ab Ende der siebziger Jahre engagierte sich Maya Gärtners Ehemann, der Primarlehrer Ernst Gärtner (* 21.4.1931 Zürich), im P., ab 1981 wie sie hauptberuflich. Nach den ersten Inszenierungen "König Drosselbart", "Ein Wintermärchen" (nach Ernst Kreidolf) und "De Hasepeter" folgten "Pinocchio" (1981, nach Collodi), "De Tredeschin" (1982, nach Lisa Tetzner), für Erwachsene Hans Sachs’ "Der farendt Schuler im Paradeiss" (1983) und Ernst Gärtners "Chasper, Häx und Chräiebei" (1984). 1985 begann mit "De Igel, s’Äntli und de Fuchs" (nach Nina Gernetova) die kontinuierliche Zusammenarbeit des P. mit dem Regisseur Hans Lange vom Chemnitzer Puppentheater, der auch in allen folgenden Produktionen Regie führte: "Der Nussbaum" (1987, nach Tetzner, Musik: Walter Baer), "Die hüpfende Prinzessin" (1988, Musik: Kit Powell), "Der Vogelkopf" (1990, ein Märchen für Erwachsene nach Albert Wendt, Musik: Bernd Herchenbach), "Das tapfere Schneiderlein" (1994) und "Die Bremer Stadtmusikanten" (1997, offene Spielweise mit Tischmarionetten, Musik beide: Lange). Ausserdem zeigte das P. 1989–92 drei frühere Inszenierungen in neuer Bearbeitung. 1999 beendete die Wanderbühne ihre Spieltätigkeit nach über 1500 Aufführungen. Im gleichen Jahr erschien das Bilderbuch "Vom Marienkäferchen, das gerne eine Bassgeige werden wollte" von →Werner Bühlmann mit Illustrationen von Ernst Gärtner. Verbandsmitgliedschaft: →SVfP.

Literatur

  • Gysin, Gustav: Zwanzig herrliche Puppentheaterjahre. In: Figura 2/2000.


Autor: Kurt Fröhlich



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Fröhlich, Kurt: Puppentheater Gärtner, Grüt ZH, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1445.