Rachel Yakar

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 3.3.1938 Lyon (F). ∞ Michel Lecocq, Sänger.

Gesangsstudium in Paris (am Conservatoire national und privat bei Germaine Lubin) und Düsseldorf (bei Francesco Carino). Engagements 1964–90 an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf-Duisburg und 1975–86 als ständiger Gast am →Opernhaus Zürich. Die französische Sopranistin griechisch-türkischer Abstammung debütierte 1963 als Frasquita in Bizets "Carmen" in Strassburg. Mit Ilia in Mozarts "Idomeneo" 1973 am →Grand Théâtre in Genf begann ihre internationale Gastspieltätigkeit. Hier sang sie unter anderem 1978 die Titelpartie in Glucks "Iphigénie en Tauride". Unter der Direktion von →Claus Helmut Drese trat sie in der Saison 1975/76 erstmals in Zürich auf: als Donna Elvira in Mozarts "Don Giovanni". Es folgten Marie in Smetanas "Die verkaufte Braut", Mimì in Puccinis "La Bohème", die Titelrolle in Richard Strauss’ "Arabella" und die Marschallin in dessen "Rosenkavalier", Micaëla in Bizets "Carmen" und vor allem Poppea in Monteverdis "L’incoronazione di Poppea" (1977–80, Regie: Jean-Pierre Ponnelle, musikalische Leitung: →Nikolaus Harnoncourt). Als Ilia in "Idomeneo" und Celia in "Lucio Silla" wirkte Y. auch in Ponnelles und Harnoncourts Mozart-Zyklus mit. Ihre letzte Partie in Zürich war 1986 Cleopatra in Händels "Giulio Cesare in Egitto". Y., die 1993 in Lyon von der Bühne Abschied nahm, gastierte unter anderem in Amsterdam, Brüssel, Chicago, Hamburg, Köln, an der Covent Garden Opera London, an der Scala in Mailand, in München, an der Opéra de Paris, in San Francisco sowie bei den Festspielen von Aix-en-Provence, Bayreuth, Edinburgh, Glyndebourne und Salzburg. Zahlreiche Einspielungen auf Tonträger (unter anderem "L’incoronazione di Poppea" und "Idomeneo" unter Harnoncourt). Gab zahlreiche Konzerte. Pädagogische Tätigkeit am Conservatoire national in Paris.



Autor: Paul Suter



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Suter, Paul: Rachel Yakar, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 3, S. 2130.

Normdaten