Raoul Alster

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 27.10.1899 Lemberg (Lwow, heute: UA), † 19.3.1962 Bern, eigentlich Raoul Abraham. ∞ →Agnes Busch, Schauspielerin.

1916 Flucht vor den russischen Truppen aus Lemberg, zwei Semester Jura-Studium in Wien, 1920–21 Schauspielausbildung an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien. Erstes Engagement 1921/22 am Stadttheater Gablonz (Debüt als Derwisch in Lessings "Nathan der Weise"), dann 1922/23 in Chemnitz, 1923/24 in Königsberg, danach in Dresden, Nürnberg und Frankfurt am Main, von 1926 bis zu seiner Entlassung 1933 am National-Theater Mannheim (unter anderem Thersites in Shakespeares "Troilus und Cressida" und Zettel in "Ein Sommernachtstraum"). 1933 Emigration nach Wien, Engagements an der Komödie Wien und beim Deutschsprachigen Schauspielerensemble Strassburg, 1934/35 an den Vereinigten Deutschen Theatern Brünn. 1935 Emigration in die Schweiz, bis 1955 Schauspieler und Regisseur am →Stadttheater Bern, Bern BE, 1959/60 zusammen mit →Lois Egg und →Rudolf Hesse interimistisch Direktor. A. inszenierte dort unter anderem 1939 die Uraufführung von →Hans Müller-Einigens "Kleiner Walzer in a-Moll", 1942 Grillparzers "Weh dem, der lügt!", 1946 Niccodemis "Scampolo" und Molnárs "Spiel im Schloss", 1950 Rattigans "Der Fall Winslow", Shakespeares "Romeo und Julia" und →Georg Kaisers "Der Soldat Tanaka", 1951 Kleists "Amphitryon" und Eliots "Die Cocktail-Party", 1952 Lessings "Nathan der Weise", Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" und "Ein Sommernachtstraum", 1952 Sophokles’ "König Oedipus", 1953 Shakespeares "Hamlet" und Lessings "Minna von Barnhelm"; er spielte neben vielen anderen Rollen 1942 Clausen in Hauptmanns "Vor Sonnenuntergang" (Regie: →Paul Kalbeck; erneut 1953 in eigener Regie), 1949 Mephisto in Goethes "Faust" (Regie: →Hans Lietzau) und Shylock in Shakespeares "Der Kaufmann von Venedig" (Regie: →Adolph Spalinger), 1951 Willy Loman in Millers "Der Tod des Handlungsreisenden" (Regie: Spalinger). 1955–62 Leiter des →Atelier-Theaters Bern, zahlreiche Inszenierungen, in denen A. oft eine der Hauptrollen spielte, darunter 1955 Shakespeares "Die beiden Veroneser", 1956 →Curt Goetz’ "Dr. med. Hiob Praetorius", 1958 Andersons "Anna, Königin für 1000 Tage" mit →Blanche Aubry, 1959 Ben Jonsons "Volpone", 1961 Shaws "Frau Warrens Gewerbe" mit Hilde Hildebrand und "Der Kaiser von Amerika" mit →Willy Birgel. 1959 verkörperte er den Ill in →Friedrich Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame", von Dürrenmatt selbst mit Hilde Hildebrand in der Titelrolle inszeniert. A.s letzte Rolle war 1962 die Titelrolle in seiner eigenen Inszenierung von Arthur Watkyns "Schönes Weekend, Mr. Bennett". Er führte Regie bei mehreren Hörspielen und übernahm diverse kleine Filmrollen.



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Raoul Alster, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 1, S. 39-40.

Normdaten