Reinhard Palm

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 30.4.1957 Vöcklabruck (A). Bruder des Autors und Regisseurs Kurt P.

Schulbesuch in Linz, 1975–78 Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie in Salzburg, 1978–80 der Völkerkunde, Judaistik und Arabistik in Wien. 1981 Forschungsaufenthalt in Jerusalem, anschliessend in München. Promotion an der Universität Salzburg mit der Dissertation "Pilgerwesen und Orienterfahrung im Spätmittelalter". 1983 Lehrauftrag an der Faculté catholique in Lyon (Vorlesungen über Canetti und Herder), 1984 freier Schriftsteller, Übersetzer und Dramaturg in Wien. 1984/85 Dramaturg an den Städtischen Bühnen Freiburg im Breisgau, 1986/87 Dramaturg am Burgtheater Wien. 1987 freier Schriftsteller und Übersetzer, 1988 Übersetzungsaufenthalt in Paris und Arles (Stipendium des Ministère de la Culture, Paris) und Fährmann am Wiener Donaukanal. 1989 Dramaturg am Schauspielhaus Bochum. Ab 1989/90 war P. Dramaturg am →Schauspielhaus Zürich, 1991 lehnte er die Übernahme der künstlerischen Direktion des Schauspielhauses Zürich in der Nachfolge von →Achim Benning ab, 1992–99 war er Chefdramaturg, 1999/2000 künstlerischer Direktor ad interim am Schauspielhaus Zürich. P. schuf zahlreiche am Schauspielhaus aufgeführte Übersetzungen, darunter "Arden von Faversham" (anonymer Autor, 1992, Regie: Terry Hands), Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" (1992, Regie: Peter Wood), "Was ihr wollt oder Zwölfte Nacht" (1995, Regie: Klaus Weise), "Hamlet" (1997, Regie: →Uwe Eric Laufenberg) und "Mass für Mass" (1999, Regie: Volker Schmalöer), Feydeaus "Die Dame vom Maxim" (1993, Regie: Benning) und "Die Nacht in der Rue du Colisée" (1996, Regie: →Werner Düggelin), Howard Korders "Im Lichtermeer" (1997, Regie: Rüdiger Burbach). Zudem übersetzte P. Werke von Henri Becque, Pierre Corneille, Gustave Flaubert, Julien Graq, Joyce Carol Oates, Véronique Olmi und Marivaux. Seit 2000 arbeitet P. freischaffend als Übersetzer und Autor (Filmdrehbücher, Theaterfassungen).

Auszeichnungen

  • 1979 Rauriser Förderungspreis für Literatur,
  • 1985 Preis der Theodor-Körner-Stiftung,
  • 1987 Übersetzerprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst (Wien).

Literatur

  • Kröger, Ute/Exinger, Peter: "In welchen Zeiten leben wir!"Das Schauspielhaus Zürich 1938–1998, 1998.


Autor: Peter Exinger



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Exinger, Peter: Reinhard Palm, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1368–1369.

Normdaten