Rita Liechti

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 24.7.1914 Hochdorf LU, † 4.10.1964 Zürich.

Aufgewachsen in Ungarn. Schauspielausbildung an der Schauspielakademie Budapest und am Max-Reinhardt-Seminar in Wien. Erste Rollen 1936 am Theater in der Josefstadt Wien (Janka Kovacs in Dodie Smiths "Der erste Frühlingstag"), danach bei den Salzburger Festspielen Mitwirkung in der Tischgesellschaft von Hofmannsthals "Jedermann" und als Dienstmädchen in Goethes "Faust". 1936–42 Engagement am →Schauspielhaus Zürich (unter anderem Isabel in Calderóns "Dame Kobold", Natascha in Gorkis "Nachtasyl", Peppi in Nestroys "Der böse Geist Lumpazivagabundus", Marion in Büchners "Dantons Tod", Regine Engstrand in Ibsens "Gespenster"), 1942 als Gast auch am →Stadttheater St. Gallen (Olivia in Shakespeares "Was ihr wollt"), 1942/43 unter →Heinz Hilpert am Deutschen Theater Berlin und am Theater in der Josefstadt Wien, danach am →Stadttheater Bern (1943 Hesione Hushabaye in Shaws "Haus Herzenstod", 1944 Lucrezia in Goldonis "Der Impresario von Smyrna", Yvette Pottier in →Bertolt Brechts "Mutter Courage und ihre Kinder", Elisabeth in Goethes "Götz von Berlichingen", 1945 Elisabeth in Schillers "Maria Stuart"), am →Cabaret Cornichon in Zürich, am →Sommertheater Winterthur, am →Stadttheater Basel (1949 Angela Dickson in Kenneth Hornes "Prüfe, wer sich ewig bindet …") sowie 1944–50 erneut am Schauspielhaus Zürich (1944 Ruth in Giraudoux’ "Sodom und Gomorrha", 1947 Olive in van Drutens "Das Lied der Taube", 1950 Gräfin Capulet in Shakespeares "Romeo und Julia"). In den fünfziger Jahren als Gast am →Bernhard-Theater Zürich (1951 Kaiserin in Curt von Lessen/Alexander Steinbrechers "Brillanten aus Wien"), auf diversen Gastspieltourneen mit der →Heidi-Bühne Bern sowie bis 1956 als Schauspielerin und Regisseurin in Saõ Paulo (Brasilien) tätig. Nach der Rückkehr in die Schweiz diverse Gastrollen unter anderem am Schauspielhaus Zürich (1957 Brunelda Oliveira in der Uraufführung von Brod/Kafkas "Amerika", 1959 Frau Gilbey in Shaws "Fannys erstes Stück"), am →Stadttheater Luzern (1957 Olivarez in Schillers "Don Carlos"), am Stadttheater Bern (1959 Alice Reymond in →Pierre Bürkis "Bezaubernde Mama") und an der →Komödie Basel (1960 Marianne Nägler in →Curt Goetz’ "Das Haus in Montevideo", Tante Bise in Anouilhs "General Quixotte", 1962 Essie in O’Neills "O Wildnis"). Diverse Film- und Fernsehrollen, unter anderem 1939 Serviertochter in →Leopold Lindtbergs Film "Wachtmeister Studer".



Autor: Thomas Blubacher



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Blubacher, Thomas: Rita Liecht, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1108.

Normdaten