Roger Lille

Aus Theaterlexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

* 17.8.1956 Zofingen AG.

Nach seiner Ausbildung zum Primar- und Sekundarlehrer in Aarau und Lausanne arbeitete L. mehrere Jahre im Schuldienst in Lenzburg. Ausbildung zum Theaterpädagogen an der →Schauspiel-Akademie Zürich. Seit 1986 freischaffender Regisseur. Inszenierungen mit Kindern und Jugendlichen, Amateuren und professionellen Truppen. Seit 1989 Leiter der Beratungsstelle Schultheater des Kantons Aarau. Neben Erzählungen ("Fundstücke", 1995) schreibt L. Schultheaterstücke und Aufsätze über Theaterpädagogik und Schulspiel. "Himmel auf Erden" wurde am 26.11.1992 am →Schauspielhaus Zürich uraufgeführt (Regie: Alois-Michael Heigl). "Schuhwerk", ein Szenario für eine leere Fabrikhalle, kam im November 1994 in der ehemaligen Bally-Fabrik in Dottikon zur Uraufführung (Regie: Hannes Leo Meier). Weitere Theaterstücke: "Wunschvorstellung" (Stück für die Schulbühne, 1984), "Jugendträume" (Stück für die Schulbühne, 1985), "Nocturne" (Uraufführung 8.1.1997, →Theater Tuchlaube Aarau, Regie: →Maja Stolle), "Chorprobe" (Uraufführung 8.8.1997, Scheune Stetten), "Südwärts" (Uraufführung 1998, →Schlachthaus Theater Bern), "Stauffer & Söhne" (Uraufführung 27.2.1998, Theatergruppe Theater am Bahnhof, Reinach), "Schattegäng" (Uraufführung 6.3.1999, Kellertheater Bremgarten, Regie: Adrian Meyer), "Remake" (Uraufführung 6.3.2003, Raum 33, Basel, Regie: →Monika Neun). Koautor von "Heldenangst – Ein Stück über Mut" (Uraufführung 20.3.1999, →Zamt & Zunder in Koproduktion mit dem Theater Tuchlaube Aarau, Regie: →Beatrix Bühler). 1990–96 Präsident des Trägervereins des Theaters Tuchlaube in Aarau. Seit 1995 Präsident der →ASTEJ.

Auszeichnungen

  • 1988 Förderpreis für Literatur des Kantons Aargau.


Autorin: Brigitte Marschall



Bibliografische Angaben zu diesem Artikel:

Marschall, Brigitte: Roger Lille, in: Kotte, Andreas (Hg.): Theaterlexikon der Schweiz, Chronos Verlag Zürich 2005, Band 2, S. 1112.

Normdaten